Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Calw Feuerwehr: Starkregen und Gewitter fordern Einsatzkräfte

Von
Um die Wassermassen zu beseitigen, musste die Freiwillige Feuerwehr die Schachtdeckel heben und Kanaleinläufe säubern. Foto: Weißenmayer

Calw - Nach Starkregen und Gewitter wurde am Samstagabend die Feuerwehr Calw alarmiert, vor allem um verstopfte Kanaleinläufe zu säubern oder um Keller auszupumpen.

Wehr löst Verstopfungen

Kurz nach 20 Uhr gab es einen Wolkenbruch, der im Stadtgebiet im Bereich der Bischof­straße für eine Überschwemmung sorgte. Knietief stand dort das Wasser, bis die Feuerwehrmannschaft einen Schachtdeckel nach dem anderen hob um diese von Schwemmgut und Unrat zu befreien, damit nicht nur das Regenwasser wieder fließen konnte, sondern auch wieder der Stadtverkehr.

Ebenso standen in Heumaden und im Bereich der Stuttgarter Straße mehrere Keller unter Wasser. Im Bereich der Bauknechtkreuzung schoss der Ziegelbach über die Straße. Insgesamt arbeiteten die 27 Kameraden innerhalb weniger Stunden acht Einsatzstellen ab. Nachdem das Wasser abgelaufen war, wurden am ZOB noch ein paar Fahrzeugkennzeichen gefunden, die ein Fahrer bei der Sturmflut verloren haben muss und diese nun beim Polizeirevier Calw abholen kann.

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 20077

Ausgewählte Stellenangebote

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.