Die Preisträger sowie die unterstützenden Lehrkräfte nach der Preisverleihung. Foto: Landratsamt Calw Foto: Schwarzwälder Bote

Wettbewerb: 43 Schüler aus sechs Bildungsstätten im Kreis Calw ausgezeichnet

Beim 66. Europäischen Schülerwettbewerb gab es 43 Preisträger von sechs Schulen aus dem Landkreis Calw.

Kreis Calw. Der 66. Europäische Wettbewerb fand in diesem Jahr unter dem Motto "YOUrope – es geht um dich" statt. Bei diesem Projekt befassten sich die Kinder und Jugendlichen im Vorfeld der Europawahlen mit dem Thema Beteiligungsmöglichkeiten von klein auf.

Deutschlandweit nahmen rund 1200 Schulen an dem Wettbewerb teil, darunter aus dem Landkreis Calw die Jugendkunstschule Nagold, die Grundschule Hochdorf, die Wiestalschule Emmingen sowie deren Außenstelle im Kernen, das Maria-von-Linden-Gymnasium Calw und die Freie Evangelische Schule Nordschwarzwald.

Dieser Wettbewerb ist einer der ältesten und renommiertesten Schülerwettbewerbe Deutschlands. In Baden-Württemberg ist das Europa-Zentrum in Stuttgart für die Ausschreibung und Auszeichnungen verantwortlich.

Die Schüler der verschiedensten Klassenstufen setzten kreativ und fantasievoll ihre Ideen um – mit Bildern, Plakatkampagnen, Videos oder selbstverfassten Reden. Die Jüngsten ließen sogar ein "Parlament der Tiere" tagen und erkundeten mit einem Flugtaxi die verschiedenen Kontinente.

Die älteren Teilnehmer setzten sich dagegen kritisch mit den Themen Street Art, Influencern, Social Media und Fake News in der Meinungsbildung auseinander. Der Klimawandel und die Umweltzerstörung waren thematisch auch gut vertreten. Mit unkonventionellen Kampagnen unter dem Motto "Sei stärker als deine stärkste Ausrede – geh hin!" wurde dazu aufgerufen, wählen zu gehen.

Die Ergebnisse der Kinder und Jugendlichen wurden im Landratsamt Calw vorgestellt und gewürdigt.

Sozialdezernent Norbert Weiser begrüßte die Wettbewerbsteilnehmender und ihre Eltern und eröffnete feierlich die Preisverleihung. Der Wettbewerb im Kreis wurde gemeinsam mit der Europa-Union Kreisverband Calw und dem Internationalen Forum Burg Liebenzell organisiert.

Gertrud Gandenberger als Vertreterin beider Organisationen führte gemeinsam mit Janina Müssle, der Europabeauftragten des Landkreises Calw, durch die Preisverleihung.

Die Ergebnisse, Bilder und Plakate wurden ausgestellt und konnten von den Gästen bewundert werden. Aus dem Landkreis Calw wurden 43 Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit einem Preis ausgezeichnet.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: