Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Calw Esken begrüßt Lösung

Von

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

Calw. Die im März dieses Jahres eingesetzte Arbeitsgruppe aus Fachvertretern des Verkehrsministeriums, der Naturschutzverbände und des Landkreises Calw hat einen Kompromiss gefunden: Die Fledermäuse, die die Forst- und Hirsauer-Tunnel als Quartier nutzen, sollen ihren Lebensraum behalten – in so genannten Fledermauskammern, vom Fahrbetrieb abgetrennten Bereichen. Erste Tests sollen bereits im August starten.

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Saskia Esken, die sich seit Jahren für die Reaktivierung der Württembergischen Schwarzwaldbahn einsetzt, begrüßt dieses Ergebnis: "Damit sind wir ein gutes Stück weiter bei der Umsetzung der Hesse-Bahn. Ich bin froh, dass sich alle Beteiligten zu konstruktiven Gesprächen getroffen und nun eine gangbare Lösung gefunden haben. Ich war immer zuversichtlich, dass man umweltfreundliche Mobilität und Artenschutz zusammenbringen kann."

Die Hermann-Hesse-Bahn soll den Nordschwarzwald mit Stuttgart verbinden.

 
 

Ausgewählte Stellenangebote

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading