Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Calw Erst Hund auf Jogger gehetzt, dann zugeschlagen

Von
Der 61-Jährige hörte, wie der Mann "Luna fass den Jogger" rief. (Symbolfoto) Foto: dpa

Calw - Ein Mann hat am Freitag in Calw seinen Hund auf einen Jogger gehetzt und das Opfer im Anschluss noch geschlagen. 

Der 61-jährige Jogger war gegen 11.35 Uhr auf dem Hirsauer Wiesenweg unterwegs. Er lief an einem Mann vorbei, der gerade seinen hellen, kniehohen Mischlingshund zu sich rief. Kurz darauf hörte der 61-Jährige, wie der Mann "Luna fass den Jogger" rief. Als er sich umdrehte, sah er den Hund auf sich zurennen. Das Tier blieb jedoch kurz vor ihm stehen. 

Während eines anschließenden Wortwechsels mit dem Herrchen schlug dieser dem Jogger mehrfach mit der flachen Hand ins Gesicht und ging dann davon. Durch die Schläge wurde der 61-Jährige im Gesicht verletzt. 

Zeugen gesucht

Der Täter wird als etwa 60 Jahre alt, zwischen 1.7 und 1.75 Meter groß und kräftig beschrieben. Bekleidet war er mit beigebrauner Jacke und Hose. Weiterhin hatte er einen schwarzen Rucksack dabei.

Der Mann sprach mit ausländischem Akzent und roch auffällig nach Alkohol. Wer Hinweise zu dem Unbekannten geben kann, wird gebeten sich mit der Polizei unter Telefon 07051/16 10 in Verbindung zu setzen.

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 1308-91

Top 5

1

Kommentar

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.