Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Calw Ein Kinder-Kunstprojekt mit Symbolkraft

Von
Schüler der Klassen 1a und 1b mit (von links) Lehrerin Isabelle Gauthier-Wirth, Künstler Jayantha Gomes, Lehrerin Vera Bühler und Konrektor Jürgen Müller vor dem Elefanten Foto: Fritsch Foto: Schwarzwälder Bote

Gemeinsam 32 Erstklässler haben unter der Anleitung von Jayantha Gomes eine Elefantenfigur bemalt und verziert. Dabei haben die Kinder auch eine Menge über das Leben und die Kultur in Gomes’ Heimatland Sri Lanka gelernt.

Calw-Wimberg. Groß und prächtig steht er da, fast so groß wie ein richtiger Elefant. Und schön bunt ist er geworden. So wie man es von Festumzügen auf Sri Lanka, der Insel im Indischen Ozean, kennt, der Heimat des Calwer Künstlers Jayantha Gomes.

Der Maler, Zeichner und Musiker hat immer wieder Kunstprojekte an Schulen durchgeführt. Nach ein paar Jahren Pause hat er jetzt diese Arbeit an den Grundschulen Hirsau und Wimberg wieder aufgenommen. Und war mit seinen Projekten bei den Schulleitern Martina Fischer und Markus Schwämmle auf offene Ohren gestoßen. Insgesamt sind daran 100 Kinder beteiligt.

Das gesamte Projekt "100 Kinder und der Künstler Jayantha Gomes" wird am Freitag, 11. Oktober, im Parksaal des Bürgerzentrums in Bad Liebenzell präsentiert.

Den farbenprächtigen Elefanten haben 32 Erstklässler auf dem Wimberg bemalt. In Gruppenarbeit sowie in Abstimmung und unter Anleitung von Gomes sowie den Klassenlehrerinnen Vera Bühler und Isabelle Gauthier-Wirth haben sie Ornamente angefertigt und an dem Elefanten angebracht. Der wiederum besteht aus drei Teilen. Die wurden von Siegfried Kurz aus Altburg, einem Freund von Gomes, hergestellt.

Leben als Künstler

Konrektor Jürgen Müller sieht in solchen Projekten eine Erweiterung und Bereicherung des Kunstunterrichts.

"Wir freuen uns, wenn Künstler zu uns kommen", erzählt Lehrerin Gauthier-Wirth im Gespräch mit unserer Zeitung. Zudem haben die Kinder von Gomes viel über das Leben sowie Land und Leute auf Sri Lanka erfahren. Und auch von seinem Leben als Künstler.

Elefanten haben in Sri Lanka eine große symbolische Kraft und sind von elementarer Bedeutung für Kultur und Wirtschaft. Bei Festen wie dem Esala Perahera in Kandy ziehen sie prachtvoll geschmückt durch die Straßen. Dabei wird eine Reliquie, der heilige Zahn Buddhas, der sich in Kandy befindet, geehrt. Bis heute benutzen viele Institutionen in Sri Lanka den Elefanten in ihren Wappen und Insignien.

Artikel bewerten
1
loading

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.