Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Calw Dreimal Gold für den SV Althengstett

Von
Nach 2008 bei der deutschen Meisterschaft erneut erfolgreich: Seniorenschütze Herbert Schnattinger. Foto: Kraushaar Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Albert M. Kraushaar

Bei den deutschen Meisterschaften der Senioren im Aufgelegtschießen mit dem Kleinkalibergewehr auf der 50 und 100-Meter-Distanz gab es gleich dreimal Gold für Schützen vom SV Althengstett.

Den Auftakt machte Siegfried Haufe Kleinkaliber Zielfernrohr mit dem Maximum von 300 Ringen. Ringgleich mit drei weiteren Schützen musste er in ein Finale, in dem sich Joachim Gelder (Pfalz) nach einer 9,7 im fünften Finalschuss die Bronzemedaille sicherte.

Im abschließenden Kampf um Gold und Silber traf Siegfried Haufe auf Ernst Kirchner (Bayern) und gewann dort mit dem sechsten Finalschuss mit zwei Zehntel Vorsprung (10,7:10,5) die Goldmedaille in der Seniorenklasse B.

Die nächste Entscheidung war nicht minder knapp und am Ende auch glücklich. Bei den B-Seniorinnen hatten mit Maria Pöppke aus Calw- Stammheim, Doris Kummle (Südbaden) und Jutta Roggenbuck gleich drei Damen ihr 30-Schuss-Programm auf der 50-Meter-Distanz mit 291 von 300 möglichen Ringen beendet. Roggenbuck und Kummle hatten auf dem Silber- und Bronzeplatz mit einer 96er Serie ausgeschossen, Maria Pöppke konnte sich in dem Trio dank einer 98er Schlussserie über Gold und ihren ersten Deutschen Meistertitel freuen.

Auch für Herbert Schnattinger ging die Entscheidung bei den Senioren A über die letzte Zehnerserie. Bei Ringgleichheit mit Manfred Schmidt (Hessen), beide hatten 298 von 300 möglichen Ringen zu Buche stehen hatte der Althengstetter Sportleiter mit einer 100er Serie sein Wettkampfprogramm beendet, Manfred Schmidt (99er Schlussserie) gewann Silber. Bronze ging mit 296 Ringen an Wilfried Becker aus Westfahlen.

Wie eng es bei den diversen Entscheidungen zuging zeigte sich auch beim Schießen auf 100 Meter mit dem Kleinkaliber Gewehr/Zielfernrohr. Acht Schützen trafen das Maximum von 300 Ringe, der Rohrdorfer Hermann Bechtold, für den SV Althengstett am Start, kam mit 299 Ringen (99-100-100) und 15 Innenzehnern in der Seniorenklasse A auf den 14. Platz.

Nichts wurde es mit dem Medaillenhoffnungen bei den Luftpistolenschützen. Franz Faschko (287 Ringe/Rang 17) Siegfried Haufe (286/Rang 20) und Titelverteidiger Peter Binczik (272/Rang 96) gingen allesamt leer aus.

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.