Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Calw Die singhalesischen Buchstaben wirken wie Gemälde

Von
Jedes Kind malte beim Projekt "Talent" ein Hesse-Porträt. Foto: Gomes Foto: Schwarzwälder-Bote

Calw. Am Freitag, 9. November, kann man in der Aula Calw einen phantasievollen Abend mit dem sri-lankischen Künstler Jayantha Gomes und dem "Talent" kleiner Kunstschaffender erleben.

Es ist bereits eine Tradition, dass Gomes einen Kunstkalender gestaltet. Auch in diesem Jahr schuf er für jeden Monat eine Federzeichnung, der er ein passendes Sprichwort zuordnete. Das Thema des Kalenders für 2013 heißt Freiheit. An diesem Abend wird er ihn sowie einige seiner neuen Werke vorstellen.

Das Projekt "Talent" ist eine Idee von Jayantha Gomes, die er mit Schulkindern der Stadt Calw über einen längeren Zeitraum hinweg im Rahmen des Unterrichts verwirklichte. Die Bohnenberger-Grundschule Altburg (Klassen 3), die Grundschule Hirsau (Klassen 3/4) sowie die Grund- und Hauptschule mit Werkrealschule Wimberg (Klassen 4 und 6) nahmen an diesem Programm teil.

Gomes stellte den Schülern Hermann Hesse vor, erzählte ihnen von dessen Leben und Wirken. Jedes Kind malte ein Hesse-Porträt und lernte ein Gedicht von ihm auswendig. Die Schüler beschäftigten sich aber nicht nur mit Hesse, sondern auch mit der geheimnisvollen Insel Sri Lanka, die dieser im Jahr 1911 besuchte.

Alle teilnehmenden Kinder erfuhren viel über Leben und Kultur in Sri Lanka. Sie lernten singhalesische Wörter, schrieben sogar ihre Vornamen in singhalesischer Schrift. Die Buchstaben haben keine Ecken und Kanten, sie wirken wie Gemälde. Viele Kinder gestalteten ihren singhalesisch geschriebenen Namen wie ein Kunstwerk; einige bemerkten voller Freude, die Buchstaben sähen aus wie Blumen und Schmetterlinge ...

Der Grundgedanke dieses Projektes ist es, die unerschlossenen Fähigkeiten, die verborgenen Talente der Kinder hervorzuheben. Als Künstler, Schriftsteller und Perkussionist nutzte Jayantha Gomes eine Vielzahl unterschiedlicher Aktivitäten wie Zeichnen, Malen, Trommeln, darstellendes Spielen und Erzählungen über unsere Erde, die Natur und insbesondere über Sri Lanka, die schöne Insel im Indischen Ozean. Auf diese Weise gelang ein vielfältiger Eindruck von Menschen, Natur und Kultur in einer ganz anderen Region der Welt.

Gomes ist dem Kulturbüro der Stadt Calw und dem Verein "ObenAuf" dafür dankbar für die Gelegenheit, dass sie das Projekt "Talent" gefördert haben. Die Ausstellung "Talent" ist am Freitag, 9. November, in der Aula Calw ab 18 Uhr anzuschauen; offizielle Ausstellungeröffnung ist ab 19.30 Uhr. Dagmar Jonas mit Sitar und Jayantha and the Clan tragen zur musikalischen Unterhaltung bei.

 

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.