Die Dorfgemeinde Holzbronn hat eine "tolle Dorfgemeinschaft". Foto: Seeger

Alt und Jung stellen sich in Holzbronn für das Bewerbungsvideo zur Verfügung. Man hofft auf einen Sieg.

Calw-Holzbronn - Ein Mädchen sitzt an einem Bach und singt den Refrain des Liedes "Dorfkind" von der Band "Dorfrocker". Ein wahrhaft idyllisches Bild, das Michelle Fricke vermittelt. Sie ist Teil des Bewerbungsvideos der Dorfgemeinde Holzbronn für die Aktion "Dorfkind".

Christine Seeger, selbst ein großer Fan der "Dorfrocker", hat die Gemeinde zur Bewerbung animiert. "Wir können uns mit dem Lied gut verbinden, weil wir hier alle nach dem Motto "Dorfkind" leben", meint sie. Als sie von der Aktion gelesen hatte, dachte sie sich sofort: "Das ist was für uns."

Sie betont, dass Holzbronn eine "tolle Dorfgemeinschaft" hat. Schließlich ist sie durch das Dorf gegangen, um nach geeigneten Motiven für das Video zu suchen. Dann informierte sie die Dorfgemeinschaft. "Es war toll, alle haben mich unterstützt", erinnert Christine Seeger sich.

Unter anderem die Freiwillige Feuerwehr, der Schützenverein, der Obst- und Gartenbauverein, der Liederkranz, der Ortsverschönerungsverein, der Bauwagen Holzbronn und die Tennisfreunde Holzbronn. Eine große Hilfe war auch Ortsvorsteher Philipp Koch. So entstand ein Film, der die zahlreichen Facetten Holzbronns aufzeigt. Alt und Jung stellten sich als Motive zur Verfügung. Es gibt Aufnahmen von Festen aller Art, Impressionen des Landlebens und alte Bilder von ehemaligen Dorfkindern. Natürlich darf in Holzbronn das Restaurant "Krabbanescht" und der Whisky-Keller "Black Wood" nicht fehlen. Christine Seeger erzählt, dass bei dem Video wenig gestellt werden musste, denn "Holzbronn bietet so viele schöne Motive".

Nun hofft die gesamte Gemeinschaft auf einen Sieg, denn die "Dorfrocker" werden bei jeder Party in Holzbronn rauf und runter gespielt. Doch selbst wenn es nicht zum Sieg reichen sollte, hatten sie vor allem eines: unheimlich viel Spaß.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: