Die Hochschul-Professoren Alexander Häntzschel, Thomas Müller und Andreas König (hinten von links) freuen sich mit den beteiligten Studentinnen über das gelungene neue Weblog der SRH Hochschule. Foto: Hölle Foto: Schwarzwälder-Bote

Bildung: Studierende präsentieren neuen Weblog

Calw. Studenten der SRH Hochschule für Wirtschaft und Medien Calw haben einen Weblog aufgesetzt. Sehr zur Freude von Hochschulleiter Andreas König. Er rief die Studenten dazu auf, diesen auch zu nutzen: "Arbeitsbeispiele sind die beste Eintrittskarte in den Arbeitsmarkt."

Calwer Notizen

Die "Calwer Notizen", wie der Name lautet, thematisieren Sachverhalte aus dem Bereich Medien und Kommunikation. Sie enthalten Beiträge aus dem Bereich Medien und Kommunikation. Zurzeit sind 30 Artikel veröffentlicht, unter anderem einer, der sich, wie bei der Vorstellung des Weblogs erläutert wurde, mit der Frage auseinandersetzt, wie sich die Welt der Häftlinge in einer Justizvollzugsanstalt ohne Zugang zum Internet verändert. Weitere Beiträge sind in Bearbeitung.

Interessante Artikel

Die Inhalte wurden im Rahmen von Lehrveranstaltungen wie "Journalistik & Publizistik" sowie "Medienrhetorik & Textgestaltung" entwickelt. In regelmäßigen Abständen sollen jetzt Artikel zu aktuellen Themen gepostet werden, die zum Nachdenken anregen sollen. Der Fokus liegt dabei auf Themen wie Journalismus, Public Relations, Unternehmenskommunikation und Marketing.

Durch die Sortierung der Beiträge in Kategorien können Leser nach Lust und Laune in dem Blog stöbern. Sämtliche Beiträge stammen von Studierenden in den Bachelor- und Masterstudiengängen. Aufgesetzt wurde das Weblog im Kurs "Hochschulblog" des Masterstudiengangs "Media Management & Public Communication".

Betreuender Dozent ist Alexander Häntzschel. "Der Weblog ist eine tolle Möglichkeit für die Studierenden, ihre Studienergebnisse zu publizieren. Die Inhalte decken eine breite Vielfalt an Themen für Medieninteressierte ab", meint er dazu.

Die derzeitigen Studierenden betreuen diesen Weblog noch bis zum Ende ihres Studiums und geben es dann in die Hände ihrer Nachfolger.

Wer interessiert ist, kann sich selbst ein Bild machen unter www.calwer-notizen.de.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: