Mit seinen Online-Veranstaltungen will das Netzwerk "Stark ins Neue – Gemeinsam gegen Mobbing" Kindern und Jugendlichen zeigen, wie sie sich gegen Mobbing wehren können. Foto: Joos Foto: Schwarzwälder Bote

Bildung: Am 22. Februar gibt es ein kostenloses Online-Training mit Bad Liebenzeller Psychotherapeutin Elisabeth Joos

Mobbing im Netz, vor allem gegen Kinder und Jugendliche, wird gerade in Zeiten der Corona-Krise zu einem immer größeren Problem. Die Bad Liebenzeller Psychotherapeutin Elisabeth Joos möchte Betroffenen helfen.

Bad Liebenzell. Am Montag, 22. Februar, ist der internationale "Behaupte dich gegen Mobbing"-Tag. Weltweit rufen Organisationen an diesem Tag dazu auf, gegen Mobbing vorzugehen. Auch das Trainer-Team von "Stark ins Neue – Gemeinsam gegen Mobbing" möchte am Aktionstag Tausende von Kinder und Eltern in kostenfreien, unterhaltsamen sowie informativen Online-Veranstaltungen stark im Kampf gegen Mobbing machen, teilt Joos in einer Pressemitteilung mit.

Als Mitorganisatorin

Sie ist Mitorganisatorin des Netzwerks "Stark ins Neue – Gemeinsam gegen Mobbing". Dort arbeiten rund 200 Selbstbehauptungs- und Resilienz-Trainer. Joos betreut dabei neben dem Nordschwarzwald den Böblinger und Stuttgarter Raum.

Joos arbeitet als Kinder- und Jugendcoach und bietet Kurse mit Kindergärten und Schulen an. Sie verweist auf eine Studie der Bertelsmann-Stiftung. Demnach leidet jedes dritte Kind in Deutschland unter Mobbing – sei es als Betroffener oder aus Angst davor, Opfer zu werden.

Fast noch erschreckender als die reine Zahl ist nach Meinung von Joos die Dynamik, mit der sich dieses Phänomen verstärkt. Instabile Zeiten wie die Corona-Krise befeuern den Trend zusätzlich. Die Folgen für die Kinder wie auch für die Zukunft der Gesellschaft seien gravierend, warnt die Bad Liebenzeller Psychotherapeutin.

Doch Kinder und Eltern stünden Mobbing nicht machtlos gegenüber, so Joos. Das Team von "Stark ins Neue – Gemeinsam gegen Mobbing" will mit einer internationalen Online-Aktion am 22. Februar ein Bewusstsein für das Problem schaffen. "Denn Mobbing ist ein individuell gefühlter Prozess, dem Kinder und Erwachsene durch Selbstwirksamkeit entgegentreten können", erklärt Joos. Die Mission laute, Kinder mental stark zu machen und so Mobbing in Zukunft die Basis zu entziehen. In digitalen Einzelveranstaltungen führten die Trainer die Kinder ab fünf Jahren näher an das Thema Gefühle und einen positiven Umgang damit heran. Das Ziel sei, mehr Selbstbewusstsein zu bekommen. Diese innere Stärke sei auch ein wichtiges Mittel gegen Mobbing.

Kurzfristig möglich

Joos organisiert das Event nicht nur mit, sondern bietet selbst mit "Stark wie ein Löwe" am 22. Februar eine 30 Minuten lange Online-Veranstaltung an. Ihr kostenfreies Kindertraining beginnt um 17.30 Uhr. Eine Anmeldung ist auch kurzfristig unter www.lissyjoos.de/anmelden möglich. Einen Überblick über das Gesamtprojekt sowie alle teilnehmenden Trainer und Termine finden Interessierte unter www.starkins neue.de. Elisabeth Joos ist unter der Handynummer 0176/31 41 15 80 oder unter www.lissyjoos.de zu erreichen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: