Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Calw Carmen Keppler und Thomas Gigl holen sich die Siegerpokale

Von
Die schnellsten Frauen im Kreis Calw (von links): Carmen Keppler, Regina Vielmeier, Susanne Heuer, Christine Holdermann, Silia Aichele und Eva Bubser. Fotos:Nothacker Foto: Schwarzwälder-Bote

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

(mno). Alb, Nagold und Enz heißen nicht nur die Hauptflüsse im Landkreis Calw, sondern sie sind auch Namensgeber für die Laufserie, bei der die Ergebnisse von sieben Veranstaltungen zu einer Gesamtwertung zusammengezählt werden.

Am Ende des Jahres werden dann die Besten geehrt. So geschehen im Sportheim Oberkollbach, wo 127 Einzelathleten und zehn Mannschaften für ihre diesjährigen Erfolge ausgezeichnet wurden:

Bei den Männern konnte sich dieses Jahr der Calwer Thomas Gigl (LG farbtex Nordschwarzwald) vor Viktor Luft (SV Rotfelden), Benjamin Schmid (Nufringer Coolness), Guido Schmid (TSV Wildbad) und Armin Gotsch (VfL Ostelsheim) durchsetzen. Bei den Männerteams konnte sich erstmals der LT des VfL Herrenberg vor dem SV Rotfelden und dem VfL Ostelsheim in die Siegerliste eintragen.

Bei den Frauen war es eine Art Oberkollbacher Vereinsmeisterschaft – zumindest was die Spitze angeht. Gleich vier SVO-Läuferinnen belegen die Plätze eins bis vier. Carmen Keppler konnte Ihren Vorjahrestitel vor Regina Vielmeier, Susanne Heuer und Judith Kotthoff verteidigen. Dahinter folgen Christine Holdermann (SZ Bad Herrenalb) und Silia Aichele (Team R.E.S.T. Gültstein). In der Mannschaftswertung der Frauen holte Carmen Keppler zusammen mit Regina Vielmeier und Susanne Heuer Platz eins vor dem SV Rotfelden.

Am Start des Alb-Nagold-Enz-Cups waren nicht nur die besten Sportler aus dem Landkreis Calw, sondern auch eine große Anzahl von Hobby- und Genussläufern, die die Stimmung auf und neben den Laufstrecken genossen haben. Auch haben sich wieder eine Vielzahl von Schülern und Jugendlichen auf den unterschiedlichen Laufkursen gemessen. Bei den Einsteigern, die 5 Kilometer absolvierten, gewannen erneut Natalie Henneberg (MRV Calw) und Harald Kopp (SC Loßburg).

Bei der Siegerehrung in Oberkollbach waren zahlreiche Schülerinnen und Schüler vor Ort. Vor allem die Nachwuchsgruppen des TSV Wildbad, des SV Oberkollbach, des WSV Schömberg und des FC Egenhausen haben große Lauftalente in ihren Reihen.

Besonders belohnt wurden die Sportler, die bei allen sieben angebotenen Laufveranstaltungen in Bad Liebenzell, Sulz am Eck, Bad Wildbad, Bad Herrenalb, Oberkollbach, Rotfelden und Neuhengstett am Start waren. Sie erhielten ein T-Shirt mit ihrem Namen und der Übersicht aller Läufe überreicht. Wer im Bäderkreis rennt, der kann sich auch in den Bädern regenerieren. Nach diesem Motto wurden die Mannschaften ausgezeichnet, indem sie Eintrittkarten der im Kreis befindlichen Thermalbäder erhielten.

Termine und Informationen zum ANE-Cup 2014 können unter www.alb-nagold-enz-cup.de abgerufen werden.

 
 

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading