Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Calw Bündnis gedenkt Tsunami-Opfern

Von
Bei der Gedenkfeier erinnerte das Bündnis für Sri Lanka auch an die Opfer des jüngsten Tsunami. Foto: Stocker

14 Jahre ist es her, als ein verheerendes Seebeben im Indischen Ozean am zweiten Weihnachtsfeiertag einen Tsunami auslöste, der über Indonesien und Sri Lanka hereinbrach. Nun hat, kurz vor Weihnachten, wieder ein Tsunami in Indonesien zahlreiche Opfer gefordert. Jenen gedachte das Bündnis für Sri Lanka in Calw.

Calw. "Damals war der Begriff Tsunami neu", erinnerte sich Jayantha Gomes. Fast 40. 000 Todesopfer gab es 2004 in seiner Heimat und mehr als 230.000 insgesamt. Aktuell suche starker Regen den Norden der Insel heim und veranlasse die Menschen, aus ihren Wohngebieten in sichere Unterkünfte zu fliehen, so der in Calw lebende Künstler.

Mehr noch. Sowohl er, als auch die Vorsitzende der von Gomes gegründeten Hilfsorganisation, Heike Bihler, lenkten den Blick anlässlich der jährlichen Gedenkfeier aber auch auf die Betroffenen des jüngsten Tsunami in Indonesien am vergangenen Samstag. Derzeit geht man von rund 430 Todesopfern aus. Erst im September hatten rund 2000 Menschen ihr Leben durch eine Flutwelle verloren, noch viele mehr ihr Dach über dem Kopf. Sie gedachten auch anderen Krisenherden auf der Welt wie beispielsweise des israelischen Raketenangriffs auf Syrien am frühen Morgen des Gedenktages. "Aber auch an der Grenze zwischen Mexiko und den USA gibt es schreckliche Nachrichten", sagte Gomes.

Gedanken an erkrankten Verbindungsmann

"Ich bin dankbar für die Menschen, die sich berühren lassen und zu unserer Gedenkfeier kamen", meinte Bihler. Sie berichtete von der Nachhaltigkeit der Vereinigung "Bündnis für Sri Lanka", durch deren Engagement es von der Katastrophe betroffenen Menschen Sri Lanka gelang, ihrem Leben eine Wende zu geben. "Es sind kleine Teile, aber diese Energie dort vor Ort lohnt sich", bekräftigte Bihler, die sich selbst vor Ort ein Bild gemacht hatte. Schulen und Kinderheime entwickeln sich dadurch. Ehemalige Schüler geben inzwischen etwas zurück, so die Vorsitzende.

Traditionell folgten die Teilnehmer der Gedenkfeier schließlich der Blumen- und Lichterzeremonie, wie sie in der Heimat des sri lankischen Künstlers gefeiert wird. "Sie hat große Bedeutung für diese Region. Mit jedem Licht und jeder Blume schicken wir Gedanken dorthin", erläuterte Gomes. Er sendete auch Gedanken an den erkrankten Verbindungsmann in Sri Lanka, Vijaya Gamage und erinnerte an den Unterstützer Robin Bott, der viel zu früh verstarb.

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.