Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Calw Brandbekämpfer feiern am Wochenende Magazin und Fahrzeug

Von
An der Bundesstraße gelegen, wurde das neue Feuerwehrhaus gebaut. Foto: Feuerwehr

Calw-Stammheim - Das Strahlen auf den Gesichtern der Feuerwehrleute will gar nicht mehr weichen. Nach vielen Jahren wurde der neue Standort für die Abteilung Stammheim realisiert und zudem ein neues Fahrzeug beschafft. Mit einem Einweihungsfest am Sonntag, 30. Juni, feiert die Feuerwehr ihre Modernisierung.

Und die ist auch für den Laien auf den ersten Blick erkennbar. Prominent an der Bundesstraße B  296 gelegen, zeigt sich der rund 451 Quadratmeter große Neubau in schlichter Eleganz und verweist mit dem baden-württembergischen Feuerwehr-Emblem auf seinen Zweck. "Gleichzeitig wurde ein Übungsplatz inklusive Hydrant installiert", stellte Abteilungskommandant Kurt Binder einen gesonderten Bereich neben den Parkplätzen vor.

Hinter den Toren der Fahrzeughalle stehen vier Fahrzeuge in Bereitschaft. Die moderne und funktionale Ausstattung lässt den Feuerwehrleuten Bewegungsfreiheit, um in die Fahrzeuge einzusteigen oder sie nach dem Einsatz aufzurüsten. "Hier ist auch das Notstromaggregat untergebracht", erläuterte Stadtbrandmeister Dirk Patzelt.

Der an Bedeutung gewinnenden Einsatzhygiene wird mit einem ersten Waschplatz für Bestandteile der Uniform, allen voran den Schuhen, im rückwärtigen Bereich der Fahrzeughalle Rechnung getragen. "Nicht nur, dass dadurch auch weniger Dreck in den Umkleide- und Sanitärbereich getragen wird, die Kameraden der Abteilung haben sich spontan mit neuen Schuhen eingedeckt", schmunzelte Patzelt mit Blick auf die roten Badeschuhe, die jetzt in jedem Spind hängen.

Während sich im Erdgeschoss außerdem eine kleine Funkzentrale sowie Werkstatt der Fahrzeughalle angeschlossen sind, befinden sich im Untergeschoss der Kameradschafts- und Schulungsraum, das Kommandantenbüro, der Raum für die Jugendfeuerwehr sowie ein Lager und die Technik. Auf dem Dach des neuen Gerätehauses wurde zudem eine Fotovoltaik-Anlage installiert.

15-Tonnen-Fahrzeug mit 290 PS und Allradantrieb

Einig sind sich Patzelt und Binder, dass ein ordentlicher Motivationsschub durch die Abteilung ging, die sich nicht nur mit Eigenleistung einbrachte. "Parallel zum Neubau waren sie auch in die Planungen zur Beschaffung des neuen Fahrzeugs HLF 20 eingebunden und stellten sich der Mehrbelastung", sprach der Stadtbrandmeister den Feuerwehrleuten seinen Respekt aus.

Das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 20 ist ein 15-Tonnen-Fahrzeug mit 290 PS und Allradantrieb, um der hiesigen Topografie gerecht werden zu können. Ausgestattet mit 2000 Litern Wasser, 125 Liter Schaummitteln und Wasserwerfer, handelt es sich um ein schlagkräftiges Fahrzeug für den Erstangriff bei Bränden. "Außerdem enthält die Ladung einen technischen Rettungssatz", erklärte Patzelt. Darüber hinaus, so der Stadtbrandmeister, sei die Abteilung Stammheim mit dem Knowhow des Fahrzeuges auch für das künftige Gewerbegebiet Lindenrain gewappnet. Bei Gesamtkosten für das HLF 20 in Höhe von etwa 446.000 Euro erhält die Stadt 92.000 Euro Zuschuss.

Fotostrecke
Artikel bewerten
4
loading

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.