Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Calw Bei "Nacht der Konsulate" zu Gast

Von
Jayantha & the Clan waren bei der "Langen Nacht der Konsulate mit dabei. Foto: privat Foto: Schwarzwälder Bote

Calw/München. Bei der diesjährigen bayrischen "Langen Nacht der Konsulate" haben sich 37 Länder beteiligt. Mit dabei: der Calwer srilankische Künstler Jayantha Gomes und seine Band Jayantha & the Clan. Sie waren vom srilankischen Konsulat in München eingeladen worden, sich mit zwei musikalischen Präsentationen im Museum Fünf Kontinente zu beteiligen.

Drei traditionelle Trommeln aus Sri Lanka ausgesucht

Passend zu der Veranstaltung hatte Jayantha ganz besondere srilankische Trommelbeats ausgesucht. Dazu benutzte er hauptsächlich drei traditionelle Trommeln aus Sri Lanka, andere srilankische Perkussionsinstrumente, Bambusstäbe und Klangschalen. Außerdem spielte die Band zusammen mit dem Saxofonisten Maurizio Brighina freie Rhythmen.

Das Publikum war begeistert von den lebhaften Darbietungen der Gruppe. Für Jayantha & the Clan war es ein ganz besonderer Höhepunkt, in einer Reihe mit internationalen Musikern aus Japan, Südkorea und Zypern im Museum Fünf Kontinente aufzutreten.

"Brücken bauen" als übergreifendes Motto der Veranstaltung

Schirmherr des internationalen Festivals in diesem Jahr war Staatsminister Georg Eisenreich.

Insgesamt 122 Konsulate gibt es in Bayern, davon sind 45 berufliche Konsulate und 77 sind Honorarkonsulate.

Bei dieser Veranstaltung konnten die Besucher eine Fülle von unterschiedlichen Präsentationen erleben wie Theater, Musik, Film und Kulinarik, dargeboten von den Vertretungen der verschiedenen Länder weltweit.

"Brücken bauen" war das übergreifende Motto dieser "Langen Nacht der Konsulate" – Brücken bauen zwischen Nationen und Kulturen.

Die fünf Länder Japan, Sri Lanka, Südkorea, Malediven und Zypern hatten ihre Stände im Museum Fünf Kontinente in der Maximilianstraße in München.

Artikel bewerten
0
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading