Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Calw Baustellen-Sommer läuft bislang rund

Von
Die Arbeiten an der Stuttgarter Straße haben für weit weniger Chaos als befürchtet gesorgt. Foto: Mehne

Calw - Die Stuttgarter Straße, die Bahnhofstraße, die B 463 sowohl nördlich als auch südlich der Kernstadt – dass Calw einen echten Baustellen-Sommer vor sich hat, ist bereits seit einigen Monaten bekannt. Bislang ist aber alles weitgehend gut gelaufen.

Für viele Menschen war es sicher überraschend, als am 22. Mai die Sanierung der Stuttgarter Straße begann und das große Chaos ausblieb. Denn der Verkehr fließt trotz Sperrung einigermaßen reibungslos – wenn auch langsamer als üblich. Seitdem sind rund dreieinhalb Wochen vergangen, jeden Tag sind die Fortschritte an der Baustelle deutlich zu sehen.

Stand Stuttgarter Straße Bereits in knapp zwei Wochen soll der erste Bauabschnitt – von der Einmündung der Langen Steige bis zur Einmündung Eduard-Conz-Straße (Krankenhauskurve) – abgeschlossen sein. Ab dem 27. Juni ist dann die Strecke bis zur Einmündung Schützenstraße beim Schnellrestaurant McDonald’s an der Reihe.

Und nach derzeitigem Stand sollte das auch klappen, erklärt Uwe Herzel, Pressesprecher des Regierungspräsidiums Karlsruhe, auf Anfrage unserer Zeitung. "Die Arbeiten liegen im Zeitplan. Nach jetzigem Stand wird der zweite Bauabschnitt planmäßig starten", führt Herzel aus. Bislang sei auch der Kostenrahmen eingehalten worden, so der Sprecher weiter. Insgesamt investiert der Bund rund 1,2 Millionen Euro für die gesamte Maßnahme; der Haushalt der Stadt Calw wird nicht belastet.

Übrigens: Ein kleines Verkehrschaos könnte es letztendlich doch noch geben. Und zwar vom 27. Juli bis zum 14. August. In dieser Zeit wird die Stuttgarter Straße wegen des Deckeneinbaus voll gesperrt. Zeitgleich wird unter anderem an der B 463 bei der Brücke Tanneneck, zwischen Calw und Kentheim, gearbeitet.

Stand Tanneneck Los geht es dort voraussichtlich am kommenden Montag, 19. Juni, berichtet Herzel. Ursprünglich sollte Anfang Mai begonnen werden. Da am Tanneneck jedoch ein Fahrbahnübergang – eine Konstruktion aus Asphalt, die Brückenfugen abdichtet – ausgetauscht werden muss, war für die Zeit der Arbeiten eine Übergangskonstruktion nötig. Diese anzufertigen sorgte für Verzögerungen.

Statt wie geplant Anfang Oktober wird die Maßnahme nun "voraussichtlich Ende November 2017 abgeschlossen sein", erklärt der Pressesprecher. "Die Absicherung der Baustelle erfolgt unter halbseitiger Sperrung der Bundesstraße." Der Verkehr werde mittels Ampeln geregelt. Die Kosten betragen rund 650.000 Euro.

Stand Stammheim Planmäßig abgeschlossen wurde vergangene Woche unterdessen die Kanalerneuerung im Kreuzungsbereich der Haupt-, Jahn- und Gartenstraße in Stammheim. Die Abzweigungen in Jahn- und Gartenstraße waren während der Arbeiten voll gesperrt.

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.