Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Calw Bahn-Brücke liegt gut im Zeitplan

Von
Das Widerlager auf der Ost-Seite ist bereits fertig, das gegenüberliegende wird noch dieses Jahr gebaut. Foto: Oehler

Calw - Im vergangenen Sommer wurde mit dem Bau der Brücke begonnen, über die eines Tages die Hesse-Bahn fahren soll. Das östliche Widerlager, also einer der Pfeiler, steht bereits. Der Bau des zweiten soll im März starten. Die Arbeiten laufen damit weitgehend nach Plan.

Während im Sommer die B 295 bei Heumaden saniert wurde, startete auch die erste Bauphase für die Brücke, über die in Zukunft die Hesse-Bahn fahren soll. Als erster Schritt werden die beiden Widerlager errichtet, also jene Bauteile, die die Brücke mit dem Boden verbinden.

Geh- und Radweg wird verlegt

Im Sommer 2018 haben die Arbeiten am Widerlager Ost begonnen und konnten inzwischen auch fertiggestellt werden. Seither geht es um die Verlegung des Geh- und Radwegs auf der Ostseite. Mitte Januar sollen diese Arbeiten fortgesetzt werden – sofern es das Wetter zulässt, meint Anja Härtel, Pressesprecherin des Landratsamtes Calw.

Mit dem Bau seien die Verantwortlichen mehr oder weniger im Plan. "Seit Baubeginn gab es witterungsbedingt kleinere Verzögerungen", sagt sie. Allerdings haben diese – "durch die im Gesamtzeitplan vorhandenen Puffer"­ – keine großen Auswirkungen auf das Gesamtprojekt. Anstatt wie ursprünglich geplant im April rechne man mit der Fertigstellung beider Widerlager im Mai, erklärt Härtel. Sobald der Geh- und Radweg auf der Ostseite fertig ist – voraussichtlich im März – werden sich die Bauarbeiter dem Widerlager West auf der gegenüberliegenden Seite der Bundesstraße widmen und dieses bauen.

Keine größeren Sperrungen geplant

Die Autofahrer müssen, was Sperrungen im Zuge des Brückenbaus angeht, nicht viel befürchten. "Straßensperrungen sind nicht vorgesehen", betont Härtel. Es werde jedoch im Kreuzungsbereich weiterhin Einschränkungen im Hinblick auf die Abbiegespur geben.

Wann das Gesamtprojekt Bahn-Brücke abgeschlossen sein wird, könne man noch nicht genau sagen. "Das hängt vom weiteren Projektverlauf ab", sagt die Pressesprecherin des Landratsamts. Jedoch soll die Brücke noch vor Beginn des Gleisbaus fertig sein.

Artikel bewerten
16
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading