Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Calw B 296 wegen Brand voll gesperrt

Von

Calw - Wegen eines Brandes war die B 296 in Calw am Donnerstag voll gesperrt.

Die Sirenen heulten durch die Innenstadt am Donnerstagnachmittag. Die Feuerwehr Calw rückte zu einem offenen Dachstuhlbrand an. "Wir sind mit 34 Mann und zwölf Fahrzeugen im Einsatz", erklärte Udo Zink, Sprecher des Kreisfeuerwehrverbandes Calw. Gegen 13.56 Uhr ging der erste Alarm bei der Feuerwehr ein. Das Problem beim Eintreffen der Löschkräfte: Die Flammen schlugen quer über alle drei Fahrspuren der B 296, die die Hauptverkehrsachse durch Calw ist. Eine sofortige Sperrung war also von Nöten, so Zink. Die Feuerwehr bekämpfte die Flammen mit zwei C-Rohren im Innenangriff und zwei C-Rohren im Außenangriff teils über die Drehleiter und hatte den Brand schnell unter Kontrolle. Gegen 15.30 Uhr konnte die Feuerwehr "Feuer aus" melden und beschränkte sich auf das Ablöschen der Glutnester und das Abtragen der Ziegel. Durch die Höhenrettung der Feuerwehr Calw wurde das Dach der linken Hausseite teilweise abgedeckt und auf letze Glutnester zu 
überprüfen und abzulöschen.

Verletzte gab es keine. Eine Person mit Hund konnten sich selbst aus dem Haus retten. Bei dem Gebäude handelt es sich um zwei Doppelhaushälften, wobei das Feuer in der rechten Hälfte ausbrach. Die Bewohner aus der linken Seite konnten sich ebenfalls selbst in Sicherheit bringen.

Die B 296 wurde für den Löscheinsatz vom Adlereck bis zur Bauknecht-Kreuzung im oberen Teil der Stadt gesperrt. Der Verkehr wurde zunächst über die Lange Steige umgeleitet, später wurde großräumig umgeleitet. Die Sperrung sollte bis etwa 18 Uhr bestehen. Verkehrsteilnehmer berichteten von massiven Behinderungen aufgrund der Sperrung. 

Der Rettungsdienst und der DRK-Ortsverein aus Calw waren mit zehn Kräften und vier Fahrzeugen im Einsatz. Die Polizei regelte mit vier Streifen den Verkehr um die Einsatzstelle. Der Energieversorger "Netze-BW" wurde ebenfalls hinzugerufen und stellte den Strom und das Gas ab.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich laut Polizei auf insgesamt 350.00 Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache hat die Kriminalpolizei übernommen. Beide Häuser sind unbewohnbar, die betroffenen Bewohner konnten bei Verwandten unterkommen, beziehungsweise wurden von der Stadt Calw untergebracht.

Eine Anwohnerin hat uns ein Video zukommen lassen, das wir über unsere Facebookseite Schwarzwälder Bote Calw veröffentlicht haben:

Fotostrecke
Artikel bewerten
43
loading

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 20077
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.