Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Calw Aurelius Sänger bei Osterfestspielen

Von
Sir Simon Rattle inmitten der Berliner Philharmoniker. Foto: Archiv Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Alfred Verstl

Calw/Baden-Baden. Aurelius Sängerknaben sind schon auf vielen bedeutenden Bühnen von Festspiel- und Opernhäusern gestanden. Am Samstag, 23. März, sind drei Sänger allerdings bei einer ganz besonderen Premiere dabei. Dann eröffnen die Berliner Philharmoniker unter Sir Simon Rattle mit Wolfgang Amadeus Mozarts Oper "Die Zauberflöte" die ersten Osterfestspiele in Baden-Baden.

"Das war für die Kinder schon deshalb besonders spannend, weil sie von Anfang an miterleben konnten, wie eine solche Opernproduktion entsteht", erzählt Bernhard Kugler, künstlerischer Leiter der Aurelius Sängerknaben im Gespräch mit unserer Zeitung. Das habe aber auch deutlich mehr Proben für die jungen Sänger bedeutet.

"Hallo, ich bin Simon. Wie heißt denn ihr?" Ganz locker habe der englische Dirigent, der seit 2002 künstlerischer Leiter der Berliner Philharmoniker ist, die drei Aurelius Sänger begrüßt. David Rother, Cedric Schmitt und Joshua Augustin werden die drei Knaben in der "Zauberflöte" geben. Darüber hinaus stehen Christoph Reiser, Florian Bihler und Jeffrey Selbach für einen Einsatz bereit.

Auch der kanadische Regisseur Robert Carsen sei auf sehr feinsinnige Art mit den Kindern umgegangen, berichtet Kugler. Er habe die Jungen ganz genau beobachtet, um sich auf sie einstellen zu können.

Carsens Neuinszenierung von Mozarts bekanntester Oper sei sehr tiefgründig und vielschichtig, so der Leiter der Aurelius Sänger. Es sei eine Aufführung, auf die man sich freuen dürfe. Kugler schwärmt von der tollen Akustik im größten deutschen Festspielhaus. Es sei sehr angenehm, dort zu singen.

Die Belastungen für die Kinder seien schon groß gewesen. Oft seien sie erst spät am Abend von den Proben nach Hause gekommen. Es sei andererseits aber auch etwas ganz besonders gewesen, zu sehen, wie genau an einer Opernbühne gearbeitet wird und welchen Aufwand umbauten der Szenerie und Lichteffekte erfordern, erzählt Kugler.

Die drei Jungen seien während der Probenarbeit in eine für sie neue Welt eingetaucht. Vom deutsch-französischen Fernsehsender ARTE seien sie fürs Internet interviewt worden. Beim Essen sind sie in der Kantine mit vielen internationalen Künstlern zusammengetroffen und haben dadurch auch ihre Englischkenntnisse verbessert, berichtet der Calwer Chorleiter.

Die Titelpartien der "Zauberflöte" singen Simone Kermes (Königin der Nacht), Pavel Breslik (Tamino), Kate Royal (Pamina), Michael Nagy (Papageno) und Chen Reiss (Papagena). Das sinfonische Programm der Osterfestspiele wird durch zwei Aufführungen der "Auferstehungssinfonie" von Gustav Mahler unter der Leitung von Rattle eingerahmt (24. und 31. März).

Einen weiteren Schwerpunkt setzen die Osterfestspiele mit der Aufführung von Werken von Johannes Brahms. Zudem erklingt am 28. März die 9. Sinfonie d-Moll von Anton Bruckner unter Rattles Leitung.

Weitere Informationen: www.osterfestspiele.de

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.