Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Calw Als Geheimwaffe den Espresso im Gepäck

Von
Als besondere Attraktion hat Tourismuschef René Skiba (großes Bild links) bei der CMT Kaffeeröster Ralf Maisenbacher aus Bad Wildbad mit seinem Espresso dabei. Sandy Schmidt (links) von der Siebentäler Therme und Julia Riegger vertreten mit ihren Enten Bad Herrenalb auf der CMT. Fotos: Lück Foto: Schwarzwälder Bote

Die Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald ist weiter auf Erfolgskurs. Damit alle Akteure auch wach bleiben, setzt Geschäftsführer René Skiba auf der Reisemesse CMT auf Espresso.

Calw/Bad Wildbad. Rolf Maisenbacher von der Kaffeemanufaktur Bad Wildbad lässt die Besucher an den Bohnen schnuppern. Erklärt dann die Besonderheiten. Klar, dass es auch einen Espresso gibt. Intensiv diskutieren die Besucher mit dem "Meister des Kaffees". Der Publikumsmagnet auf dem Gemeinschaftsstand der Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald.

Geschäftsführer Rene Skiba lacht: "Wir haben diese Mischung selbst kreiert und werden sie jetzt überall verkaufen. Nach dem Motto: Das Beste zum Schluss!". Und so stehen die weißen Packs mit dem Motto "Genuss für Entdecker" im Regal hinter der Profi-Maschine. Und auch Maisenbacher freut sich über die Aktion: "Das ist die erste Verbrauchermesse, auf der wir sind. So können wir nicht nur auf unsere Kaffee-Kurse aufmerksam machen, sondern auch auf unsere gläserne Produktion der Kuchen und Torten!"

Viele Besucher suchen auf der CMT Ideen für Tagesausflüge

Skiba: "Wir verzeichnen etwas weniger Besuch auf der CMT, sind aber zufrieden mit der Resonanz der Besucher. Die befindet sich auf dem Niveau des Vorjahres." Mit der Teinacher Wasserkönigin und dem Modell des Baumwipfelpfades wurde am Eröffnungswochenende geworben, seit Montag sind Maisenbacher und seine Crew im Einsatz. Skiba: "Die großen Themen unserer Region sind Wandern und Radfahren. Auf der CMT suchen viele Besucher Ideen für Tagesausflüge – deshalb ist unser neues Magazin über die Region mit den Menschen und Themen der Region der Renner. Das nehmen alle gerne mit."

Wach bleiben. Skiba: "Bei den Übernachtungen haben wir bis Oktober um gut drei Prozent zugelegt. Bei den ausländischen Gästen hatten wir sogar eine hohe Steigerung im zweistelligen Bereich. Auch der Hotel- und Gaststättenverband ist sehr zufrieden. Dazu wurde der Nagolder Sieben-Berge-Weg auf der CMT ausgezeichnet – wir sind sehr zufrieden."

Unesco-Auszeichnung für Wildberger Schäferlauf steht auf der Agenda

In diesem Jahr werde es "keine großen Innovationen" geben, so Skiba: "Es steht die Auszeichnung der Unesco für das immaterielle Welterbe des Schäferlaufs auch in Wildberg an. Bei den begehrten Moutainbike-Strecken werden wir versuchen, noch zuzulegen. Es ist aber eine große Herausforderung, neue Strecken zu finden."

Gleich links neben dem Espressostand quietschen Sandy Schmidt von der Siebentäler Therme und Julia Riegger von der Tourismus Bad Herrenalb mit den Gummienten. Riegger: "Die haben auch Namen: Karl Kuckuck und Bärbel Bollenhut." Die beiden haben jede Menge der lustigen Wannen-Begleiter in eine Plexiglassäule gepackt. Klar, dass die Besucher die genaue Zahl schätzen sollen für das Preisausschreiben. Riegger: "Die Resonanz ist bisher sehr gut auf die Aktion. Dazu haben wir das neue Gastgeberverzeichnis zur CMT mitgebracht – das ist immer gut nachgefragt."

Am Stand des Nationalparks ist eine andere Frau aus Bad Herrenalb im Einsatz: Schwarzwald-Guide Monika Ammann. Immer, wenn man vorbeigeht, drängt sich eine ganze Traube von Besuchern um ihren Tisch. Denn hier darf sich jeder sein Kräutersalz nach Gusto selbst zusammenstellen. Ammann lacht: "Genuss kommt immer an!"

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.