Dunningen wird seit 2014 durch die 6,4 Kilometer lange Ortsumfahrung mit den drei Anknüpfpunkten West, Mitte und Ost vom Verkehr entlastet. Foto: Landesarchiv/StAL/EL68IX-16275/16276

Kaum vorstellbar: Der Verkehr auf der B 462 quälte sich bis 2014 durch Dunningen. Die Umgehung brachte Erlösung – und ist jetzt berüchtigte Unfallstrecke.

Dunningen - Zwei Bilder, zwei Welten: Auf dem Luftbild von 1968 ist Dunningen nicht nur erheblich kleiner und ohne seine Industriegebiete im Norden und die großen Wohngebiete im Westen und Osten – der Ort kommt mit dem Fahrzeugaufkommen auf der Durchfahrtsstraße auch noch gut zurecht. Das ändert sich in den folgenden Jahrzehnten mit zunehmender Verkehrslast auf der B 462 erheblich. Der Ruf nach Entlastung wird lauter und lauter. Nach über 30-jähriger Planungszeit und fünfjähriger Bauzeit wird die neue Umgehungsstrecke am 29. August 2014 für den Verkehr freigegeben. 23,4 Millionen Euro wurden in die Strecke investiert.

"BW von oben"
mit dem Abo lesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Lesen Sie alle Geschichten zu den Luftaufnahmen des “BW von oben”-Projekts und genießen Sie die Vorteile des SB Plus-Abos.
  • Voller Zugriff auf alle Zoomstufen der SB-Zeitmaschine
  • Alle Beiträge des “BW von oben”-Projekts
  • Alle SB Plus-Artikel auf www.schwarzwaelder-bote.de
Jetzt 4 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss für 12 Monate 6,99€ / Monat