Foto: dpa

Zweiter Mann auf dem Mond zu sein ist fast wie ein Fluch. Doch mittlerweile hat sich Edwin "Buzz" Aldrin, der am 20. Januar 80 wird, mit seiner Rolle versöhnt.

Washington - Der Zweite zu sein ist stets eine schwierige Rolle - zweiter Mann auf dem Mond zu sein ist fast wie ein Fluch. Doch mittlerweile hat sich Edwin "Buzz" Aldrin, der am 20. Januar 80 wird, mit der Tatsache versöhnt, dass er vor vier Jahrzehnten ganze 19 Minuten nach Neil Armstrong den Erdtrabanten betrat. Wir blicken zurück auf das Leben des zweiten Moonwalkers!
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: