Die Autofahrerin geriet in eine Polizeikontrolle. (Symbolfoto) Foto: dpa

Weil sie am Montagmorgen viel zu schnell in Donaueschingen unterwegs war, ist eine 67-jährige Frau ihren Führerschein erst mal los.

Donaueschingen - Die Autofahrerin fuhr gegen 10 Uhr in der Dürrheimer Straße in eine Geschwindigkeitskontrolle der Polizei. Statt der erlaubten 50 Stundenkilometer war sie mit über 90 Sachen unterwegs.

Neben einem Bußgeld von 160 Euro und zwei Punkten in Flensburg erwartet die Raserin nun auch ein einmonatiges Fahrverbot.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: