Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Burladingen Züchter unterstützen die Forschung

Von
Vier Hausener Mönchsgrasmücken werden jetzt "Filmstars". Foto: Rönning

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

Burladingen-Hausen - Das Ornithologische Institut Seewiesen in Oberbayern hat sich für Forschungszwecke Mönchsgrasmücken bei den Vogelfreunden Hausen ausgeliehen, um unter anderem Erkenntnisse über deren Flugverhalten zu erlangen. Das Max-Planck-Institut für Ornithologie in Seewiesen nahe dem Starnberger See forscht unter anderem an Zugvögeln.

Um an die Tiere zu gelangen, sind sie auf Züchter angewiesen, da Herkunftsnachweise nur von solchen erbracht werden können. Wildfänge sind hierfür nicht erlaubt. Eine Mitarbeiterin wurde über das Internet, nicht zuletzt wegen der jüngsten Erfolge der beiden Deutschen Meister, auf Jürgen und Günter Wuhrer aufmerksam. Bei den beiden Züchtern holte sie Informationen über die Haltung von Mönchsgrasmücken ein und bekam als Leihgabe vier Vögel für Forschungszwecke und Filmaufnahmen.

Die Vögel kommen in einen Windkanal, damit ihr Flugverhalten und ihr Energieverbrauch ermittelt werden können. Im Hintergrund zieht dann eine Landschaft vorbei, um das Fliegen in freier Wildbahn zu suggerieren.

Eine Mitarbeiterin des Instituts holte die Vögel in Hausen ab und zeigte sich beeindruckt von der Zuchtanlage. Auch das Schwalbenhaus bei der Turnhalle begeisterte. Sobald die Dreharbeiten abgeschlossen sind, werden die Vögel wieder zurückgebracht.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Burladingen

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading