Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Burladingen Vierjähriges Mädchen stirbt nach Pool-Unglück

Von
Ein Polizeiauto steht nahe des Unglücksorts in Burladingen. Foto: Jannik Nölke

Burladingen - Die Vierjährige, die am Montagabend leblos in einem Pool in Burladingen treibend entdeckt wurde, ist in der Nacht auf Mittwoch gestorben.

Von der Staatsanwaltschaft wurde eine Obduktion beantragt. Eine etwaige Verantwortlichkeit Dritter wegen des tragischen Todesfalls wird laut Polizei derzeit überprüft. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Hechingen und des Kriminalkommissariats Balingen dauern an. 

Kind war weggelaufen

Das Mädchen hatte am Montag zunächst unter Aufsicht vor dem Haus der Mutter gespielt. Als das Kind für kurze Zeit aus den Augen gelassen wurde, war es weggelaufen. Nachdem auffiel, dass das Mädchen verschwunden war, war umgehend die Polizei alarmiert worden.

Schließlich war die Vierjährige auf einem benachbarten Grundstück leblos im Pool treibend gefunden worden. Das Mädchen war reanimiert und ins Krankenhaus geflogen worden. Dort starb es dann in der Nacht auf Mittwoch.  


 

Artikel bewerten
58
loading

Ihre Redaktion vor Ort Burladingen

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.