In den Startlöchern: Der Gauselfinger Markus Alber (rechts) will zusammen mit Tobias Mahl aus Gammertingen unter dem Motto "Taten bleiben" eine zweite Hilfsaktion für Obdachlose starten. Diesmal soll gelaufen werden. Foto: Erika Rapthel-Kieser Foto: Schwarzwälder-Bote

Gauselfinger Markus Alber initiiert mit Tobias Mahl zweite Hilfsaktion für Obdachlose / Sponsoren gesucht

Von Erika Rapthel-Kieser Burladingen-Gauselfingen. Unter dem Motto: "Auch ein kleiner Schritt in die richtige Richtung kann etwas bewegen" hebt der Gauselfinger Markus Alber zusammen mit Tobias Mahl aus Gammertingen bereits seine zweite Hilfsaktion aus der Taufe. Zusammen mit anderen wollen sie viele Schritte machen, um danach einige Bahnhofsmissionen mit Schuhen für Obdachlose ausstatten zu können. Die beiden jungen Männer waren im vergangenen Dezember zusammen mit Madlen Dollinger aus Hettingen bereits in ganz Deutschland unterwegs.

Statt eines Weihnachtsurlaubes hatten die drei Freunde Sponsoren gesucht und auf einer mehrtägigen Tour Kleider, Schlafsäcke und warme Decken an Obdachlose im ganzen Bundesgebiet verteilt. "Taten bleiben" nannten sie ihre Hilfsaktion damals und unter der Überschrift "Ins Armenhaus statt nach Ägypten" hatte unsere Zeitung im Januar über die anrührende Weihnachts-Aktion der drei jungen Leute berichtet.

"Damals haben wir in den Bahnhofsmissionen und Schlafstätten erfahren, dass es oft an Schuhen für die Obdachlosen fehlt. Deshalb starten wir jetzt eine weitere Aktion", erläutert Markus Alber. Bis Ende Mai, Anfang Juni wollen die 20-Jährigen viele Hobbyläufer und Jogger motivieren, an ihrer Laufaktion teilzunehmen. Gedacht ist daran, dass Sponsoren jeden gelaufenen Kilometer mit einer Summe von 20 Cent belohnen und so ein Betrag zusammenkommt, für den Schuhe gekauft werden sollen. "Unser Wunsch wären 1000 Euro und wir hoffen darauf etwa 200 Paar Schuhe damit besorgen zu können", sagt Markus Alber. Über eine beliebige Laufapp sollen Läufer sich anmelden und ihre Kilometerzahl kontrollieren lassen können. Die Ergebnisse können dann direkt in Facebook an die Pinnwand geschrieben oder per E-Mail an taten-bleiben@gmx.de gesendet werden. Gelaufen werden kann innerhalb einer Woche vom 30. Mai bis zum 7. Juni. "Wenn das alles gut geht, können wir an die eine Woche auch noch einige Lauftage dranhängen", sagt Alber. Das wollen die Organisatoren dann spontan entscheiden. Sponsor ist wieder der Bettwaren-Shop aus Burladingen, das Atelier Türke aus Balingen. Auch der Radiosender Antenne1 hat die Aktion schon unterstützt. Noch sucht das tatkräftige Duo Alber und Mahl nach weiteren Sponsoren, um die Kilometerprämie so hoch wie möglich ansetzen zu können.

u Mehr Informationen über die Hilfsaktion gibt es auf dem Blog von "Taten bleiben" unter http://taten-bleiben.blogspot.de/, auf Facebook und unter der E-Mail-Adresse taten-bleiben@gmx.de