Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Burladingen Über den Bananenwahlkreis beim Apfelsaft machen gut informiert

Von
Apfelsaft pressen im Bananenwahlkreis: Für die Grüne Partei hofft Cindy Holmberg künftig Druck im Landtag machen zu können. Foto: Rapthel-Kieser Foto: Schwarzwälder Bote

Burladingen-Ringingen (eri). "Bevor wir das Stück Land an Oliver Geiger verpachtet haben, hat es furchtbar ausgesehen", erzählte die Ringinger Ortsvorsteherin Christina Dorn-Maichle der Grünen Landtagskandidatin Cindy Holmberg bei ihrem Besuch unter der Burgruine am Nähberg. Die machte auf der vor einem Jahr gepachteten Wiese des Ortschaftsrates Geiger Station und unterhielt sich mit ihm und dem Rest des Ortsverbandes der Ökopartei angeregt über die Bedeutung alter Apfelsorten, die dort Wachsen, wie wichtig die Apfelbaumblüten als Bienenweide und die Streuobstwiesen für die Insekten sind. Und sie plauderte vom "Gütle" ihrer Großeltern, wo es auch immer Apfelsaft und Most gab. Das Pressen mit der kleinen alten Maschine, die Geiger auf der Wiese aufgebaut hatte ging ihr deshalb schnell von der Hand. "Es sind solche Wiesen, die wir fördern wollen", kommentierte die 45Jährigem die im Bananenwahlkreis antritt. Sie lobte, dass Geiger auch Schulklassen und Kindergartenkindern den Wert solcher Nahrungsmittelproduktion vor Ort vermittelt.

Mit dem Ortsverein war sie zuvor auf Tour durch Burladingens Stadtkern gewesen, hatte sich das Ärztehaus von innen und den Marktplatz angeschaut und will sich beim nächsten Besuch über die Barrierefreiheit und einige Unternehmen informieren.

Artikel bewerten
6
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.