Vor der Jury performte der 16-Jährige seine eigene Interpretation von "Creep" (Radiohead) am Klavier. Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

16-Jähriger singt seit seinem 6. Lebensjahr. Vor dem Auftritt "total aufgeregt".

Burladingen - Der Burladinger Elvin Kovaci hat es bei DSDS - "Deutschland sucht den Superstar" - in den Recall geschafft. 

Der 16-jährige Serbe singt seit seinem 6. Lebensjahr und spielt leidenschaftlich Klavier. Der Burladinger sammelte bereits erste Banderfahrung in einer Schulband, gemeinsam mit seiner Schwester und drei Lehrern. Seine musikalischen Vorbilder sind Michael Jackson und Beyoncé. Elvin wohnt in Burladingen mit seinen Geschwistern, seinen Eltern und seiner Großmutter. Zurzeit absolviert er eine Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement. 

Elvin sagt von sich selbst, dass er für alles einen Plan hat. Er weiß, was er will. Diese Zielstrebigkeit legte er auch an den Tag, als er mit seiner Körperfülle nicht mehr klarkommt. Er zog die Konsequenz und nahm 15 Kilogramm ab. Seitdem fühlt er sich wieder wohl in seiner Haut. 

Vor dem Auftritt "total aufgeregt"

"Ich bin für jeden Spaß zu haben", so Elvin über sich selbst. "Doch vor dem Auftritt war ich total aufgeregt und habe kaum ein Wort rausbekommen."

Vor der Jury performte der 16-Jährige seine eigene Interpretation von "Creep" (Radiohead) am Klavier.

Die Jury der bereits 17. DSDS-Staffel besteht aus Sänger, Songwriter und Produzent Xavier Naidoo, Sänger und Ex-DSDS-Sieger Pietro Lombardi, Profitänzerin Oana Nechiti sowie Poptitan und Chefjuror Dieter Bohlen.

Die weiteren Castingshows von "Deutschland sucht den Superstar" werden ab Dienstag, 7. Januar, immer dienstags und samstags um 20.15 Uhr gesendet. 

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: