Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Burladingen Promi-Auflauf bei den Kanz-Brüdern

Von
Foto: Merk

Burladingen-Melchingen - Sie kamen zur Einweihungsparty des neuen Luxusauto-Showrooms der Kanz-Brüder in Melchingen. Der wahre Star des Abends war allerdings ein Auto, das verhüllt im neuen Werbegebäude stand und feierlich enthüllt wurde: Ein Bugatti Chiron. 1500 PS, bis zu 420 Kilometer pro Stunde, von null auf 100 in 2,4 Sekunden. Es gibt nur 500 Stück davon. Er hat den GQ-Car-Award bekommen, weil er »unglaublich schnell und äußerst elegant« sei, sagen die Kanz-Brüder. Für die meisten wird er allerdings unerreichbar sein. Er kostet über vier Millionen Euro.

In RTL zählen sie zu den Promis, am Donnerstag wurden sie von Sven und Michael Kanz in Melchingen auf dem roten Teppich empfangen: Die Ludolfs, VFB-Star Daniel Ginczek, Dschungelkönig Menderes, Jürgen von Big Brother und DSDS-Sänger Yahya Salman.

Sie kamen zur Einweihungsparty des neuen Luxusauto-Showrooms der Kanz-Brüder in Melchingen. Der wahre Star des Abends war allerdings ein Auto, das verhüllt im neuen Werbegebäude stand und feierlich enthüllt wurde: Ein Bugatti Chiron. 1500 PS, bis zu 420 Kilometer pro Stunde, von null auf 100 in 2,4 Sekunden. Es gibt nur 500 Stück davon. Er hat den GQ-Car-Award bekommen, weil er »unglaublich schnell und äußerst elegant« sei, sagen die Kanz-Brüder. Für die meisten wird er allerdings unerreichbar sein. Er kostet über vier Millionen Euro.

Das dürfte selbst für die prominenten Gäste zu teuer sein. Diese betraten das Gelände der Autohändler auf einem roten Teppich. Hans Entertainment war mit von der Party, ebenso ein Beauty-Doc aus Stuttgart, der Bruder von Oliver Kahn und Dschungelkönig Menderes. Auch von DSDS bekannte Sänger waren unter den Gästen, die herzlich von den Gastgebern mit Sekt und Häppchen empfangen wurden.

Im Autohaus stand ein Buffet bereit, das die Kanz-Brüder eröffneten. Danach ging es in den neuen Showroom, um den es schließlich ging an diesem Abend. Sehr futuristisch sieht er aus, fast wie ein UFO. Michael Kanz beschreibt ihn als »spacig«. Sein Bruder Sven erläutert, dass das neue Werbegebäude vor allem für hochpreisige Fahrzeuge vorgesehen ist und für exklusive Kunden. Der Showroom leuchtet in blauen Farben, ist also abgestimmt auf die traditionelle Farbe von Bugatti. Einige Gäste waren ganz nah am Auto und schauten neugierig in das Cockpit. Probesitzen war aber nicht möglich.

Ein weiteres exklusives Auto auf dem Gelände war der Maybach G 650, von dem es weltweit nur 99 Stück gibt und der für reiche Emire und Scheichs vorgesehen war. Überhaupt haben die Kanz-Brüder überwiegend internationale Kunden. Solche Autos wie hier in Melchingen auf der Alb bekomme man aber nicht mal in Dubai zu sehen, sagt Sven Kanz. »Wir sind verrückt«, lacht er und betont, dass man das sein müsse in diesem Beruf. Aber auch viel Arbeit und Zeit stecke drin.

Nach der Enthüllung des Bugatti ging es weiter mit einem Feuerwerk, das bei den Gästen sehr gut ankam. Danach feierten die Partygäste im Showroom weiter. Ein DJ legte auf und befreundete Sänger traten auf. Zuerst sang Benjamin Ondera, der bekannt ist aus Deutschland sucht den Superstar (DSDS) von 2016. Danach sang dessen Produzent Peter Newman. Und noch ein von DSDS bekannter Sänger trat auf: Der Singer-Songwriter Yahya Salman.

Zum Finale der Party rockte schließlich Trevor Jackson den Showroom, wozu die Gäste tanzten und sich mitreißen ließen zu Klassikern wie »New York, New York« von Frank Sinatra.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Burladingen

Ihre Redaktion vor Ort Hechingen

Klaus Stopper

Fax: 07471 9874-21

Flirts & Singles

 
 

Top 5

1

Kommentar

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading