Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Burladingen "Paradiesische Traumwelt" auf dem Programm

Von
Utopische Impressionen in der Burladinger Versöhnungskirche gibt es von Anton Roggenstein (Orgel) und Annegret Liebmann (Texte).Foto: privat Foto: Schwarzwälder Bote

Burladingen. Besinnlich und zugleich utopisch soll es bei der Orgelandacht am Sonntagabend, 18. Oktober, in der Burladinger Versöhnungskirche zugehen.

Anton Roggensteinist in der Region bekannt für seine Chorarbeit, aber er ist auch ein hervorragender Musiker. Und als solcher wird er bei der Orgelandacht "Utopische Impressionen" in der Versöhnungskirche entstehen lassen. Am Sonntag ab 18 Uhr lädt die Evangelische Kirchengemeinde Burladingen bei freiem Eintritt hierzu ein und freut sich über Spenden.

Seine Auswahl der Werke bezeichnet der Organist selbst als "paradiesische Traumwelt", in die man sich entführen lassen darf.

Es geht mit dem Choral von César Franck durch Irrungen und Wirrungen, bis die Stimmung mit dem Lamento von Marcel Dupré schwankt.

"Die Moldau"

Nach Peter Härtling nimmt sich Organist Roggenstein dann des Korintherbriefs an, um mit Jean Langlais die "Anrufung für einen Heiligen Tag" entstehen zu lassen. Schließlich geht es mit George Fleury noch zu einer musikalischen Exkursion an "Die Moldau".

Die "Utopischen Impressionen" an der Orgel werden begleitet von Texten, die Pfarrerin Annegret Liebmann einfließen lässt. Schließlich ist diese Orgelandacht Teil der Reihe des Evangelischen Kirchenbezirks Balingen, die unter dem Titel "Musik trifft Wort. Wort trifft Musik. – sonntags um sechs" den Menschen etwas Besonderes in dieser Zeit bieten will. Die Konzertbesucher dürfen gespannt sein.

Artikel bewerten
4
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.