Der Musik & Theater Gasthof Rössle in Hörschwag stellt während des Corona-Lockdowns auf Online-Konzerte um. Joan Faulkner und Gustáv Czík (Bild) haben ein wundervolles Konzert aufgenommen. Fotos: Bender Foto: Schwarzwälder Bote

Corona: Das bekommen auch der Musik & Theater Gasthof Rössle in Hörschwag und die Stammgäste zu spüren

Burladingen-Hörschwag. So vieles haben sie geplant und organisiert. Und nun, nach dem Teil-Lockdown im November, gibt es wieder einen kompletten Lockdown. Der Gasthof Rössle darf immer noch nicht öffnen, und Kultur in sonst gewohnter Form darf auch keine stattfinden. Es ist nicht leicht für die Inhaber Angelika Bastians, Sängerin, und Ulrich Schwarz, Cellist. Sie leben für die Musik und für ihre Gäste.

Doch wenn schon im Gasthof in Hörschwag nichts stattfinden darf, dann doch wenigstens digital. Deshalb sind kürzlich auch zum wiederholten Mal die beiden Weltstars Joan Faulkner und Gustáv Czík aus Frankfurt angereist, um ihre Songs fürs eigentlich geplante Live-Konzert aufzunehmen. Darunter auch viele Eigenkompositionen. Und die Songs werden liebevoll kommentiert, sodass das Ganze wie ein "Konzert-Filmchen" wirkt. Im August waren die Soul-Sängerin und der Pianist mit einem exklusiven Konzert noch zur großen Freude der Gäste im Rössle – zum wiederholten Mal – und gleichzeitig war es auch das bisher letzte Konzert der beiden Stars.

Nun spielten sie die Musik also auf der Alb ein, damit die Fans wenigstens über digitale Kanäle ihre Freude haben können. Und es wird nicht das einzige Online-Konzert sein, welches das Rössle in Hörschwag produziert. Angelika Bastians und Ulrich Schwarz haben noch mehr auf dem Kasten – und auch schon im Kasten. Es muss nur noch geschnitten werden, dann kann es auf die Website hochgeladen werden.

Bittersüßes diesmal eben aus der Dose, sagt die singende Rössle-Chefin

Die "Bittersüßen Honigmandeln", das traditionelle Weihnachtskonzert im Theater- und Musikgasthof, wurde ebenfalls bereits abgemischt. Als Sprecher und Geschichtenerzähler fungiert Jo Jung, für die Klaviermusik sorgt Thomas Rother, den Gesang steuert Angelika Bastians bei, und Cellist Ulrich Schwarz ist natürlich ebenfalls zu hören. "Die bittersüßen Honigmandeln gibt es dieses Mal eben aus der Dose", sagt die Rössle-Inhaberin lachend.

Und es gibt noch ein weiteres ganz besonderes Hörerlebnis – für die Rauhnächte. Dabei wird die Musik eher zur Untermalung eingespielt. Im Vordergrund stehen Texte von Karl Otto Schmidt, einem Schriftsteller und Redakteur, der einer der engagiertesten Lehrer neugeistigen Gedankengutes im deutschsprachigen Raum war. In deutscher wie auch in englischer Sprache liest Angelika Bastians vom "ABC des glücklichen Lebens". Und ist es nicht gerade das, was alle im Moment gut brauchen können?

Hoffnungsvolle Worte für ein glückliches Leben? Hatten sich doch schon so viele Fans wieder auf die Kultur in Hörschwag gefreut. Der "Goldene Herbst" für ältere Menschen war so gut angelaufen –­ und durfte nun vorerst keine Fortsetzung mehr finden. Der 93-jährige Kurt brachte Bastians und Schwarz kürzlich einen Weihnachtsstern vorbei und ermunterte die beiden: "Nicht aufgeben."

Nein, sie geben nicht auf. Die Rössle-Inhaber wollen auch weiter Kontakt zu ihren Gästen halten. Denn diese sind ihnen ans Herz gewachsen. "Wir wollen unsere Liebe und Freude weitergeben und ohne tiefe Traurigkeit auskommen", erläutert Bastians und fügt hinzu: "Kunst und Kultur sind Medizin für die Menschen."