Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Burladingen Höchststand an Mitgliedernund Aktiven

Von
Die neuen Mitglieder der "burladinger maler" (von links): Alexander Kuckuck, Norsica Bentivegna, Vorsitzender Wolfgang Bastian und Alexandra Mutsch. Foto: Pfister Foto: Schwarzwälder Bote

Nach dem Jubiläumsjahr 2018 mit Erscheinen des Bildbands ist für die "burladinger maler" ein weiteres aktives Jahr gefolgt. Zudem ist die Zahl der Mitglieder und die der aktiven Künstler angestiegen. Das wurde bei der Mitgliederversammlung am Freitag mitgeteilt.

Burladingen (hp). Vorsitzender Wolfgang Bastian stellte das neueste Mitglied vor, Alexandra Mutsch aus Bisingen. Sie hatte einige Werke mitgebracht.

Mit ihr und den zuletzt beigetretenen Alexander Kuckuck, Norsica Bentivegna, Regina Dittmar, Wolfgang Brix und Dieter Schwenk habe sich die Zahl der Mitglieder auf 81 erhöht, die der aktiven Künstler auf 23 – ein Höchststand, der auf den guten Ruf der "burladinger maler", aber auch auf die spektakuläre Ausstellung im "Freiraum Jungingen" zurückzuführen sei, so Bastian gegenüber dem "Schwarzwälder Boten".

Bastian freute sich zudem, wieder einmal die meisten der aktiven Mitglieder um sich zu sehen. Er erinnerte an die Einzelausstellungen im Burladinger Rathaus mit Berthold Maier, Alexander Oleks, Anna Kanz und Ulrike Renner und die Weihnachtsausstellung Janet Vollmers. Berthold Maier war in Bodelshausen zu sehen, Regina Dittmar und Axel Kuckuck in Tübingen. Bastian selbst fungierte in Rangendingen und Bodelshausen als Einführungsredner.

Der Vorsitzende erinnerte weiter an die Malnachmittage mit den Bewohnern des Pflegeheims "Haus Fehlatal". Die Vernissage bei Mitglied Wolfgang Kuster im "Freiraum Jungingen" wartete mit Rekordbesuchszahlen, schöner Atmosphäre, Musik und Kunst auf. Die Finissage am 31. März rundete das Ganze ab.

Bastian ließ auch die Ausstellungen im Ärztehaus, bei den Stadtmusiktagen in Gauselfingen und im Rahmen des Melchinger Töpfermarktes nicht unerwähnt. Schließlich wirkte man an den Kulissen des Kasperletheaters im neueröffneten Kindergarten mit und steuerte Werke zum Musical "Der blaue Planet" der Jugendmusikschule bei. Das Jahr klang mit dem "Kochabend bei Gabi und Pasquale" sowie der abermals erfolgreichen, nunmehr 41. Weihnachtsausstellung im Rathaus aus.

Kassiererin Ulrike Renner sprach dank des erschienenen Bildbands zum Jubiläum von einem deutlichen Plus in der Kasse. Sabrina Lorch hatte mit Edith Lautenschlager die Kasse geprüft und schlug die Entlastung vor. Diese führte der Sprecher der Burladinger Vereine, Eberhard Brunner, herbei; er zeigte sich von der Leistung des Vereins beeindruckt.

Im Oktober, so Wolfgang Bastian weiter, werden Wolfgang Brix und Herbert Furch auf Wunsch der Verwaltung im Rathaus ausstellen. Die 42. Weihnachtsausstellung werde zwar stattfinden, auf Grund der Corona-Pandemie jedoch ohne Vernissage. Dafür aber werde die Ausstellung an den Adventssonntagen von 13 bis 17 Uhr für Besucher geöffnet und von mehreren "burladinger malern" betreut.

Artikel bewerten
5
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.