Der Nachtumzug der Fasnetzunft Klein-Berlin, der im Zeichen des 35-jährigen Bestehens der Burghexen stand, zog 35 Maskengruppen mit ca 1500 Hästrägern und Musikanten an. Angeführt von der Lumpenkapelle "Lumpenseggel" aus Dettenhausen marschierten die Narren die Hauptstraße entlang in Richtung Festzelt auf "Weilerwiesen". Für Zuschauer und Maskenträger waren Besenwirtschaften an der Strecke eingerichtet. Glühwein war angesichts des nasskalten Wetters sehr beliebt. Trotz des Regens kamen viele Zuschauer. Anschließend ging die Party im Festzelt richtig los. Während die Gruppen vorgestellt wurden und verschiedene Lumpenkapellen für Stimmung sorgten, steppte im Barzelt der Bär. DJ ScoDy legte bis in die frühen Morgenstunden auf. Foto: Barth