Pressemitteilung: Stadt sieht sich nicht in der Pflicht

Burladingen. Die Stadtverwaltung in Burladingen teilt mit, dass im neu erschienenen Gewerbeführer "Dein Burladingen und Killertal" nach Mitteilung aus der Bürgerschaft in Teilexemplaren zum Beispiel Seitenzahlen nicht korrekt abgedruckt wurden. Dies habe die Stadtverwaltung dem Herausgeber bereits mitgeteilt.

Weiter schreibt die Stadtverwaltung in ihrer Mitteilung, dass der Herausgeber in diesem Fall eben nicht die Stadt Burladingen sei, sondern "das angegebene Unternehmen". Dieses Unternehmen sei dann auch in Eigenregie auf die aufgeführten Gewerbetreibenden zugegangen und habe die Stadt lediglich um Erlaubnis bei der Verwendung der reinen Stadt- und Ortschaftsdaten – so wie sie aktuell auf der Homepage zu finden sind – angefragt. Die Erlaubnis sei auch erteilt worden.

"Herausgeber ist selbst verantwortlich"

Somit trage die Stadt hier auch keinerlei Kosten in Bezug auf die Erstellung oder für sonstige damit verbundene Aufwände. Der Herausgeber sei auch für das Gebiet seiner Inserate sowie dem damit verbundenen Namen selbst verantwortlich.

In diesem Zusammenhang wird die Stadtverwaltung auf der Homepage die Stadt- und Ortschaftsdaten zeitnah in Abstimmung mit allen Ortsverwaltungen aktualisieren.

Weiterhin wolle die Stadt bei einer kommenden Broschüre, wenn die Stadtverwaltung als (Mit-)Herausgeber fungieren sollte, hieraus hilfreiche Schlüsse hinsichtlich der Betriebe, dem Einzugsgebiet und dem Verleger ziehen, sodass dann das gesamte Stadtgebiet Berücksichtigung finde.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: