Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Burladingen Gestohlene Orchideen bei eBay aufgetaucht?

Von
Auf eBay sind Orchideen zu haben. Foto: Screenshot eBay

Burladingen - Naturschützer sind fassungslos - die Polizei ermittelt. Europaweit geschützte Orchideen werden seit einigen Tagen wieder dreist und unverhohlen auf der Internetplattform eBay zum Kauf angeboten. Sind darunter auch jene, die bisher unbekannte Täter nahe Burladingen ausgebuddelt haben?

Unter dem Mitgliedsnamen anjc-13 hat ein Unbekannter auf der Plattform Pflanzen und Knollen von den Orchideen Helmknabenkraut, Hummelragwurz und Kleines Knabenkraut im Angebot und erhält Angebote zwischen 3,61 Euro und 19,50 Euro. Die Arten sind streng geschützt.

Seit einigen Wochen machen die Orchideen-Frevler im Südwesten Schlagzeilen, sorgen bei Naturschützern für Empörung und nähren die Vermutung, dass es sich bei Tätern und Händlern um die Potenzmittel-Mafia handelt. Nach Vorfällen in der Ortenau traf es vor einigen Tagen den Bereich der Bühlberge bei Salmendingen und das Naturschutzgebiet Nähberg bei Burladingen.

Die Polizei bestätigte inzwischen, dass es sich auf dem Nähberg um die Knollen von rund 100 Helmorchideen handele. Möglich, dass die auf der Internet-Plattform nun angebotenen Pflanzenknollen auch von diesem illegalen Beutezug stammen.

Für die Polizei ist der unverhohlene Online-Handeln mit geschützten Arten kein neues Phänomen. Aber: "Die Täter sind ganz nah am Gefängnis", sagt ein Sprecher des Polizeipräsidiums Tuttlingen. Wer wildlebende geschützte Arten gewohnheits- und gewerbemäßig entnehme und anbiete, dem drohe eine Haftstrafe bis zu drei Jahren.

Bereits Anfang Mai hatten Unbekannte im Naturschutzgebiet Taubergießen bei Kappel-Grafenhausen rund 3000 geschützte Orchideen ausgegraben und die Knollen im Wert von schätzungsweise 250.000 Euro mitgenommen. Auch hier dauerten die Ermittlungen noch an.

Artikel bewerten
22
loading

Ihre Redaktion vor Ort Burladingen

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.