Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Burladingen Frank Rosin sorgt für Veränderungen im Kleineschle

Von
Sonst steht sie hinter der Theke, in den vergangenen Tagen vor allem vor der Kamera. Diana Dehner, Inhaberin der Gaststätte Kleineschle. Foto: Rapthel-Kieser

Burladingen - "Auf einmal stand der leibhaftig da", schildert die 40-jährige Diana Dehner, Inhaberin des Kleineschle in Burladingen, ihre erste Begegnung mit dem Fernsehstar und Sternekoch Frank Rosin vor wenigen Tagen.

Diana Dehners Arbeitswoche hat sieben Tage, ihr Arbeitstag hat mindestens zehn Stunden, manchmal 17. Vor acht Jahren war sie zum letzten Mal im Urlaub und selber in ein Lokal essen gegangen ist sie vor fünf Jahren das letzte Mal. Geld bleibt dafür viel zu wenig hängen.

So geht das nicht weiter mit Diana Dehners verrutschter Work-Life-Balance, dachte sich einer aus ihrem Freundeskreis, der Stammgast aus Gauselfingen, Martin Emele, und wandte sich an den Fernsehsender Kabel 1 und Frank Rosin. Seiner Meinung nach sollte der Sternekoch mit seiner Sendung "Rosins Restaurants" der Burladinger Wirtin unter die Arme greifen. Im Herbst und im Dezember gab es erste Telefonkontakte zwischen der Münchner Produktionsfirma Redseven und der Kleineschle-Betreiberin.

Am Sonntag feierte Diana mit Live-Band, dass sie fünf Jahre Wirtin und Inhaberin des Lokals im Burladinger Gewerbegebiet ist. Der Laden war proppenvoll und prompt platzte unangekündigt das Kamerateam mit Frank Rosin rein.

Beim Testessen mit Frank Rosin fließen im Kleineschle die Tränen

Das Testessen war dann also erst am Montag und wie so oft in der Sendung: es flossen Tränen. "Es gibt Dinge, die mir nicht mehr auffallen und die ich schon so lange falsch mache", gesteht sich die 40-Jährige ein, und erzählt, dass sie seit dem Sonntag mit vielen Fragezeichen im Kopf herumläuft. Der Rosin, so verrät sie uns, sei echt nett. Und nein, aufgeregt war sie nicht, sondern gefreut habe sie sich auf das Coaching des berühmten Fernsehkochs und Sterne-Restaurant-Inhabers. "Der Rosin ist eine Chance, von dem kann ich was lernen", ist sie überzeugt.

Fernsehkoch will die berühmten Hähnchen ins Zentrum stellen

Dianas Hauptproblem: Ihr Koch ist seit geraumer Zeit ernsthaft erkrankt und so hat sie den längst berenteten Küchenchef wieder an den Herd stellen müssen. Keine Ideallösung. "Ihr braucht einen neuen Koch", attestierte der TV-Koch-Coach Rosin der Kleineschle-Inhaberin nach ausgiebiger Analyse. Der neue Küchenchef sollte die frische, gut bürgerliche Küche beherrschen und Vollzeit arbeiten wollen. Und Rosin will die absolute Stärke des Kleineschle-Teams, die berühmten Grillhähnchen mehr in den Mittelpunkt der Speisekarte stellen. Der Starkoch findet, dass das ein Pfund ist, mit dem man wuchern kann.

Also wird es Veränderungen geben. An der Karte und in der Küche. "Wir wollen währenddessen aber den Betrieb am Laufen halten", sagt Diana Dehner. Das 16-köpfige Fernsehteam rückt für einige Drehtage am Ende dieses Monats noch einmal an und die Sendung soll dann im Herbst als Episode in der neunten Staffel "Rosins Restaurants" ausgestrahlt werden.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Burladingen

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading