Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Burladingen Förderpreis für den "Plastikdiesel"

Von
Forscherdrang wurde belohnt: Wolfgang Kuster (von links), Jungforscher Jasha Grüner, Barbara Renz, Uwe Klein und Maximilian Kuster nach der Preisverleihung bei Labexchange. Foto: Eppler Foto: Schwarzwälder Bote

Aus Plastik wieder Kraftstoff machen? Der 16-jährige Jasha Grüner aus Nagold hat das geschafft. Er forschte darüber im Jugendforschungszentrum Schwarzwald Schönbuch und bekam nun den Labexchange Förderpreis 2018 verliehen.

Burladingen/Nagold. Barbara Renz, Geschäftsführerin des Jugendforschungszentrums, und der Leiter Uwe Klein waren zusammen mit Grüner bei der Feier zum 30-jährigen Bestehen der Firma Labexchange in Burladingen-Hausen. Dort bekam Jasha Grüner von Firmenchef Wolfgang Kuster den Labexchange Förderpreis 2018 verliehen.

Der Förderpreis, so heißt es in einer Pressemitteilung der Burladinger Firma, würdige den wertvollen Dienst des Forschungszentrums, Jugendliche für Naturwissenschaften und nachhaltige Projekte zu begeistern. Den Geldpreis in Höhe von 3000 Euro wird das Forschungszentrum für den Kauf eines Thermo Nicolet Nexus FTIR Spektrometers einsetzen.

Jasha Grüner kann aus Kunststoff inzwischen Kraftstoff herstellen

Jungforscher Jasha Grüner durfte im Kreise der rund 60 geladenen Burladinger Gäste sein Projekt "Plastikdiesel" vorstellen. Und die waren sichtlich beeindruckt, denn Jasha Grüner kann mittlerweile aus Kunststoff Dieselkraftstoff herstellen. Diese Art von Kraftstoff ist flüssig und setzt somit weniger Schadstoffe bei der Verbrennung frei. Außerdem, so Grüner, sei er effizienter als verbrennender Kunststoff.

Der Jungforscher hydrierte anschließend den Plastikdiesel und konnte besser verbrennbare Verbindungen gewinnen. Durch diese Optimierung kann nun der Plastikkraftstoff in einem Dieselmotor verwendet werden. Nach anerkennendem Beifall für diese erstaunliche Leistung bedankten sich Renz und Klein beim Labexchange Firmenchef Wolfgang Kuster.

Das Jugendforschungszentrum hatte bei Labexchange bereits Laborgeräte erworben. Für eine Einrichtung, die sich durch Spenden finanziere und über geringere Geldmittel verfüge, wären dringend benötigte Investitionen ohne eine Firma wie Labexchange nicht möglich, hob Barbara Renz hervor.

Die Burladinger Firma, inzwischen weltweiter Marktführer leiste durch den Verkauf von gebrauchten und somit erschwinglichen Labor- und Analysegeräten einen wertvollen Beitrag damit das Jugendforschungszentrum Schwarzwald Schönbuch fortbestehen kann, so Klein. "Ich hoffe, dass der Förderpreis für Jasha Grüner und auch für das Jugendforschungszentrum ein Ansporn ist, mit ihrer Tätigkeit und ihrer Forschung weiterzumachen", betonte Kuster bei der Übergabe des Preises.

Zum Firmenjubiläum vor fünf Jahren wurde die "Labexchange Foundation – Wolfgang Kuster Stiftung" ins Leben gerufen. Sie ist eine an die Firma "Labexchange – Die Laborgerätebörse" angelehnte Stiftung und vergibt unter anderem jährlich den Labexchange Förderpreis. Der Förderpreis unterstützt überwiegend junge Schüler und Studenten, die freiwillig ihre Zeit und ihr Wissen für naturwissenschaftliche und nachhaltige Projekte einsetzen.

Artikel bewerten
2
loading

Ihre Redaktion vor Ort Burladingen

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.