Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Burladingen Ein Zeichen gegen den "negativen Ruf"

Von

Initiativen und Parteien aus Burladingen und dem ganzen Zollernalbkreis laden am Montag, 29. Oktober, zur Veranstaltung "Demokratie und Menschlichkeit" ein.

Burladingen. Die Kundgebung beginnt um 16 Uhr auf dem Rathausplatz in Burladingen. Auf Initiative des Ortsverbandes Bündnis 90/Die Grünen sind bei der Veranstaltung vertreten: der Kreisverband der SPD, das Demokratiezentrum (Albbündnis), das Theater Lindenhof, das Bündnis "Burladingen ist bunt" und die Jusos Zollernalbkreis. Redner werden sich zum Thema "Demokratie und Menschlichkeit" zu Wort melden und für mehr Toleranz in der Gesellschaft aufrufen.

Mehrere Redner sprechen auf dem Rathausplatz

Neben lokalen Teilnehmern werden insbesondere Andrea Bogner-Unden (Landtagsabgeordnete der Grünen), Mathieu Coquelin (Demokratiezentrum), Lara Herter (Jusos Zollernalbkreis) und ein Überraschungs-Ensemble des Theaters Lindenhof auf der Bühne stehen.

Ziel der Veranstaltung auf dem Rathausplatz ist es, ein deutliches Zeichen zu setzen, dass es "auch in Burladingen eine Bewegung gibt, die dem negativen Ruf entgegensteht".

Nach der Kundgebung ist eine Gesprächsrunde im Bahnhofgebäude geplant

In einer Gesprächsrunde ab 18 Uhr im Bahnhofsgebäude stehen die Organisatoren zur Diskussion bereit.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.