Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Burladingen "Effata" begeistert die Salmendinger

Von
Mit Songs, die das Herz berühren, verzauberte der Chor "Effata" kürzlich die Besucher in Salmendingen. Foto: Bender Foto: Schwarzwälder Bote

Das Konzert des Chors "Effata", das am Wochenende in der St. Michaelskirche stattfand, war gut besucht. Die 30 Sänger waren zum ersten Mal in Salmendingen zu Gast, aber sicher nicht das letzte Mal – darüber waren sich die Beteiligten am Ende einig.

Burladingen-Salmendingen. "Effata" ist ein Chor aus Margrethausen unter der Leitung von Martin Wäschle, bei dem Jessica Straubinger als Solistin mitwirkt. Und so kam schließlich auch der Kontakt zustande, denn Straubinger kommt gebürtig aus Salmendingen. Die zahlreichen Konzertbesucher waren deshalb gespannt auf die Liedvorträge, die Martin Wäschle am Keyboard, Simon Steigmayer auf der Gitarre, Thomas Thiel am Schlagzeug und Nadine Eppler mit der Querflöte begleiteten.

Chor sang überwiegend moderne Lobpreislieder und Kind lobte Gesang

"Alle Augen auf dich" war gleich ein christliches Lied mit Auszügen aus Psalmen, das letztlich die Richtung wies. Richtungsweisend für die Kirchgänger an diesem Abend und richtungsweisend für die weiteren Vorträge des Chors. Es waren überwiegend moderne Lobpreislieder, welche der 30-köpfige gemischte Chor erklingen ließ, sodass schließlich der gesamte große Kirchenraum mit Gesang erfüllt war.

In der Stille, der Pause zwischen zwei Songs, nach dem Hit "A Thousand Years", vernahmen die Besucher plötzlich eine Kinderstimme aus dem Publikum. "Super", hörte man klar und deutlich, sodass die Zuhörer spontan lachen mussten. "Ein Salmendinger?", wollte Chorleiter Wäschle wissen. "Ein Straubinger", lautete die Antwort der Solistin. Doch das "super" kam nach einem Chorstück, bevor Jessica Straubinger wieder ein Solo anstimmte, von denen es einige gab. So wie beispielsweise auch das bekannte "Son of a Preacher Man" von Dusty Springfield. Immer wieder hörte man bekannte Lieder. "Love shine a Light" von Katrina and the Waves, "Ich wünsch’ dir" von Sarah Conner oder "Heal the World" von Michael Jackson gehörten beispielsweise zum Repertoire.

Besucher konnten beim Konzert Kraft für die neue Woche schöpfen

Es war ein Konzert, passend für einen Sonntagabend. Lieder, welche das Herz berühren. Ein Ausklang der Woche, um Kraft zu schöpfen für die neuen Herausforderungen.

"Hier bin ich, öffne du mein Herz für dich" – dieser Songtext brachte es auf den Punkt. Man konnte als Zuhörer zur Ruhe kommen und sich wieder auf das Wesentliche im Leben besinnen.

Und wer dieses schöne Konzert mit wundervollen Melodien in Salmendingen verpasst hat, der hat in zwei Wochen eine neue Chance. Dann gibt es dasselbe Programm noch einmal in Margrethausen zu hören. Aber auch in Salmendingen wollen der Chor "Effata" und die Band künftig noch öfter auftreten. Man darf also gespannt sein.

Artikel bewerten
2
loading

Ihre Redaktion vor Ort Burladingen

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.