Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Burladingen Doppelspitze für den Kirchenchor

Von
Die bisherige Vorsitzende Rita Freudemann überreichte Chorleiter Michael Eisele eine Urkunde und ein Geschenk für zehn Jahre Chorleitertätigkeit in Stetten. Foto: Pfister Foto: Schwarzwälder Bote

In der Hauptversammlung des Kirchenchores Stetten wurden Anita Müh und Marlene Raach zu gleichberechtigten Vorsitzenden gewählt.

Burladingen. (hp) Eröffnet hatte die Hauptversammlung im Gasthaus Hirsch die Vorsitzende Rita Freudemann. Sie betonte, stolz darauf zu sein, ein "Mitglied dieser tollen Gruppe" zu sein. Pfarrer Konrad Bueb erinnerte dann an die Geschichte der heiligen Cäcilia, der Patronin der Kirchchöre und bat die Versammelten, sich auch weiterhin im Sinne der heiligen Cäcilia für die Kirchenmusik einzusetzen.

Schriftführerin Heike Högner erinnerte an die Mitgestaltung der Messe am ersten Weihnachtsfeiertag und Silvester. Die Männerschola sang bei der Trauermette und bei der Ostervesper mit. Auch bei der Segnung der Ostergaben und an Allerheiligen umrahmte man die Feiern.

Ein Highlight sei das vom Kirchenchor gestaltete Konzert Mitte Mai gewesen. Mehrere Geburtstagsfeiern und die Wanderung zur Hütte von Hubert Freudemann wurden erwähnt. Kassierer Franz Dangel sprach von einem schönen Plus in der Kasse, Franziska Schmid und Marlene Raach hatten seine Arbeit geprüft und für gut befunden.

Hervorragende Resonanz

Chorleiter Michael Eisele betonte, dass der Kirchenchor Stetten für ihn zur Heimat geworden sei, leitet er ihn nun auch schon über zehn Jahre. Dann erinnerte er an das diesjährige Kirchenkonzert, das hervorragende Resonanz erfahren habe. Vorausschauend sei es die vornehmliche Aufgabe, die Heilige Liturgie musikalisch zu gestalten sowie auch Weihnachten, Patrozinium und Osterfest.

Doch auch normale Gottesdienste sollte man wenigstens ab und zu mitgestalten. Weiter plane er in der Advents- oder Weihnachtszeit 2020 ein weiteres Kirchenkonzert. Rita Freudemann und Michael Eisele konnten einige Chormitglieder für guten Probenbesuch ehren.

Rita Freudemann überreichte Michael Eisele eine Urkunde für seine zehnjährige Chorleitertätigkeit. Der stellvertretende Vorsitzende Hermann Schmid gratulierte dann Rita Freudemann zu ihrem 25. Jubiläum. Seit einem Vierteljahrhundert gehört sie dem Chor an und bekam dafür von Schmidt die Urkunde des Cäcilienverbandes und einen Blumenstrauß überreicht.

Bereits im vergangenen Jahr hatten die Vorsitzende Rita Freudemann und Stellvertreter Hermann Schmid angekündigt nicht mehr zu kandidieren. Der Versammlung wurde vorgeschlagen, Anita Müh und Marlene Raach als Doppelspitze mit gleichem Stimmrecht als Vorsitzende zu wählen. Diesem wurde unter Applaus von den Mitgliedern zugestimmt.

Kassierer Franz Dangel wurde in seinem Amt ebenso bestätigt wie Schriftführerin Heike Högner. Rita Freudemann dankte abschließend Hermann Schmid für seine insgesamt 23-jährige Tätigkeit in der Vorstandschaft. Sowohl Rita Freudemann als auch Hermann Schmid werden dem Kirchenchor als aktive Mitglieder weiterhin die Treue halten.

Artikel bewerten
2
loading

Ihre Redaktion vor Ort Burladingen

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Premium-Artikel lesen und Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren richtigen Namen (Vor- und Nachname), Ihre Adresse und eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben.

Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link.

Ihr Passwort können Sie frei wählen. Der Benutzername ist Ihre E-Mail-Adresse.

Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

loading