Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Burladingen Die alte Beleuchtung war sehr anfällig

Von
Eine Aufnahme während der frühen Dämmerung bei eingebrochenem Winterwetter. Noch überspannten im Abstand der Straßenlampen die weihnachtlichen Lichterketten die Burladinger Hauptstraße. Foto: Eule Foto: Schwarzwälder Bote

Bei einem Streifzug im Rahmen der Serie "Burladingen im Wandel" stößt man auch auf Dinge, die eigentlich nicht so spektakulär sind wie etwa baulichen Veränderungen – zunächst jedenfalls.

Burladingen. Eine solche Geschichte gibt es über die alte Burladinger Weihnachtsbeleuchtung, an die sich heute kaum jemand erinnert. Bis in die 80er-Jahre überspannten helle Lichterketten mit einem Stern in der Mitte die Hauptstraße von der St.-Georgs-Kirche bis hinaus zur Firma Trigema. Sie tauchten den Ort in ein weihnachtliches Flair, um das Burladingen beneidet wurde, und sich kaum in der näheren Umgebung fand.

Ausgegangen ist diese Weihnachtsbeleuchtung von den Burladinger Geschäftsleuten und angefertigt wurden die Lichterketten von Burladinger Firmen nach dem damaligen Stand der Technik. Und die zeigte sich auf Dauer doch als sehr anfällig. Besonders die teilweise nach oben zeigenden Birnenfassungen waren gegen Feuchtigkeit sehr anfällig und fielen häufig aus.

Nichts währt ewig

So gut es ging wurden sie immer wieder ersetzt, was einen genauso großen Aufwand bedeutete, wie die Montage der Lichterketten. Die damals noch an Überspannungen hängenden Straßenlampen mussten abgenommen und durch die Lichterketten ersetzt werden – ein Aufwand, der die Wirkung wert war.

Doch nichts währt ewig. Immer mehr dieser Lichterketten gingen im Laufe der Zeit kaputt und die Strecke der alten Weihnachtsbeleuchtung schrumpfte immer mehr. Das endgültige Ende der alten Weihnachtsbeleuchtung läutete allerdings die Sanierung der Stadtmitte ein.

Die alte Straßenbeleuchtung mittels Überspannungsseilen wurde abgebaut und durch eine neue Straßenbeleuchtung auf Masten ersetzt, ein Gang der Zeit. Die neue Weihnachtsbeleuchtung orientiert sich zwangsläufig an diesen neuen technischen Voraussetzungen: stromsparend, leicht an den Masten zu montieren, wartungsarm. Aber eine Variante, wie man sie, auch aus Kostengründen, landauf, landab findet.

Es gibt Viele LED-Lichter, dem Zeitgeist folgend, aber es ist kein Vergleich zu der alten Weihnachtsbeleuchtung. Es fehlt damit einfach der nostalgische Touch der einstigen Advents- und Weihnachtszeit.

Ihre Redaktion vor Ort Burladingen

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.