Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Burladingen Christian Pressa erhält den Streckenflugpokal

Von
Bei der Hauptversammlung des DGFC Starzeln wurden vom Vorsitzenden Norbert Hein (Mitte) geehrt: Josef Kather (links) und Platz Jean Lopez-Diaz. Nicht auf dem Foto ist Chrisian Pressa. Foto: Verein Foto: Schwarzwälder Bote

Burladingen-Starzeln. Gesellig ging es zu bei der Weihnachtsfeier der Flieger im Cafe Abele in Starzeln. Nicht ganz so viele Mitglieder wie in den Jahren zuvor waren zwar gekommen, die Plätze waren dennoch gut gefüllt.

Der Vorsitzende Norbert Hein gab einen positiven Rückblick auf das Fliegerjahr 2019. Neben Ausfahrten wie an den Lac d’Aiguebelette nach Frankreich oder das obligatorische Retterpacken in der Hausener Sporthalle war das DGFC-Jahresprogramm wieder voll gepackt mit zahlreichen Events. Neben der starken Beteiligung am Arbeitseinsatz am Startplatz Schnaithalde lobte er das lokale Engagement für den Hausener Umweltaktionstag oder die Teilnahme an der Tour de Burladingen. Auch beim Kirbeschießen im Hausener Schützenhaus schossen die Flieger, auch wenn in einer sehr überschaubaren Gruppe, wieder eine vom Verein gestiftete Ehrenscheibe aus.

Trotz der lange anhaltenden Nordwindlagen, die den Fliegern im Killertal dieses Jahr viele Flugstunden an der Schnaithalde bescherten, meinte es der Wettergott an den Vereinsmeisterschaften nicht gut mit dem DGFC. Sowohl am eigentlichen Termin, als auch am Ersatztermin war schlechtes Wetter vorhergesagt, sodass dieses Jahr kein Vereinsmeister gekürt werden konnte.

Als Höhepunkt hat sich das Benefiz-Event im September etabliert. Die Aktion findet in der Bevölkerung regen Anklang. Es waren einige "Wiederholungstäter" dabei, die bereits in den vergangenen Jahren mit dem DGFC in die Luft gegangen waren. An beiden Tagen konnten mehr als 70 Tandem-Gäste in die Luft gebracht werden. So war es ein stattlicher Betrag von 2222 Euro, den die Flieger dieses Jahr an die Bergwacht Zollernalb übergeben konnten. Die Aktion wird auch nächstes Jahr wieder stattfinden, der DGFC ist schon auf der Suche nach einem Spendenpartner.

Fester Bestandteil der Weihnachtsfeier war wieder die Vergabe des Streckenflugpokals, der unter den Starzelner Flieger ausgetragen wird. Es wurden die fünf weitesten Flüge von den Fluggeländen des DGFC zusammengerechnet sowie die drei besten Flüge in anderen Fluggeländen. Die Trophäe ging dieses Jahr an Christian Pressa, dicht gefolgt vom Urgestein Josef Kather und Jean Lopez-Diaz.

Der Vorsitzende Norbert Hein kündigte zum Ende seiner Ansprache an, dass er sein Amt bei der nächsten Jahreshauptversammlung zur Verfügung stellen werde. Er wolle aus privaten und gesundheitlichen Gründen kürzer treten und er würde sich freuen, wenn ein Nachfolger zeitnah gefunden werden könne, betonte Hein.

Ihre Redaktion vor Ort Burladingen

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.