Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Burladingen Ausweichmanöver endet am Waldrand

Von
Beim Versuch, einem weißen Kleinwagen auszuweichen, landete das Porsche-Cabrio am Waldrand an der Gegenfahrbahn. Ein Hinterrad wurde dabei abgerissen.Foto: Dick Foto: Schwarzwälder Bote

Burladingen (mjd). Eine schwerverletzte, zwei Leichtverletzte und zwei völlig demolierte Autos: Das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls auf der Verbindungsstraße K 7161 zwischen Ringingen und Burladingen am Freitagabend.

Laut Polizei war die Frau mit einem weißen Kleinwagen der Marke Ford gegen 18 Uhr von Burladingen in Richtung Ringingen unterwegs zu weit und geriet diemit ihrem Wagen auf die Mitte der Straße.

Ein entgegenkommender schwarzer Porsche wurde offenbar von den Kleinwagen touchiert. Der Fahrer versuchte, auf den Grünstreifen auszuweichen, der Wagen drehte sich und landete viele Meter weiter unter den Bäumen an der Gegenfahrbahn. Der kleine Ford blieb am Fahrbahnrand stehen, die Airbags hatten ausgelöst.

Die Unfallbeteiligten wurden ins Krankenhaus gebracht, auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Der Verkehr wurde an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Fotostrecke
Artikel bewerten
19
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.