Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Burladingen Aus "Trostpflaster" wird ein erlebnisreicher Spaß

Von
Der Abschluss einer spannenden Schnitzeljagd Fotos: Pfadfinder/Barth Foto: Schwarzwälder Bote

Burladingen-Melchingen. Eigentlich sollte es ein kleines Trostpflaster für das ausgefallene Sommerlager sein – doch am Ende wurde es zu einem tollen Erfolg: Die Melchinger Pfadfinder trafen sich an einem Wochenende, um verschiedene Aktionen miteinander zu starten.

Am ersten Tag wurden die mehr als 30 Kinder in drei Gruppen aufgeteilt. In jeder Gruppe wurde ein Waldsofa hergestellt. Da wurde gesägt, gehämmert und gemalt, was das Zeug hielt – und selbst die kleinen Wölflinge waren mit Feuereifer bei der Sache.

Zusätzlich entstand neben dem Schlachthaus eine neue Sitzgelegenheit aus Holzpaletten. An drei Orten, bei der Hütte des Obst- und Gartenbauvereins, auf dem Himmelberg und hinter dem Himmelberg mit Blick auf die Windräder, wurden die Waldsofas dann abends aufgestellt.

Rover sind mit Kanadiern auf dem Neckar unterwegs

Zur Einweihung wurde von jeder Gruppe ein kleines Theaterstück aufgeführt.

Und dann hieß es erstmal nach Hause gehen – leider – denn gemeinsam zelten durften die Kinder nicht. Auch das gemeinsame Essen fiel der Covid-19-Pandemie zum Opfer.

Tags darauf traf man sich wieder. Die Wölflinge machten einen Ausflug zum Barfußpark Hallwangen, die Jungpfadfinder suchten Abkühlung am Ertinger See, die Pfadfinder spielten Abenteuer-Minigolf in Pfullendorf und besuchten anschließend das dortige Strandbad, und die Rover fuhren mit den stammeseigenen Kanadiern auf dem Neckar.

Nach diesem schönen Tag hieß es abends wieder Abschied nehmen, um daheim zu schlafen. Am dritten Tag stand dann einen Schnitzeljagd auf dem Programm. An verschiedenen Stationen galt es für die Gruppen Geschicklichkeitsspiele zu absolvieren, Quizfragen zu lösen oder einen Parcours zu durchlaufen.

Ein super Wochenende – leider ohne abendliches Lagerfeuer

Eine Fahrt auf der Bobbahn in Erpfingen machte dann allerdings der einsetzende Regen zunichte.

Fazit: Es war ein super Wochenende, da waren sich alle Teilnehmer einig. Nur schade, dass man abends nicht am Lagerfeuer zusammensitzen konnte.

Fotostrecke
Artikel bewerten
1
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.