Der zehnjährige Joshua begibt sich auf Spurensuche. Foto: privat Foto: Schwarzwälder Bote

Aktion: "Was blüht denn da?" verspricht Rätsel und Spaß

Man darf sich nicht wundern, wenn um Burladingen herum plötzlich viele Pfadfinder unterwegs sind. Sie sind nämlich auf Spurensuche.

Burladingen. Es ist eine "Detektiv-Aktion", wie der Stammesälteste Dieter Boßmann erklärt. Und deshalb dürfen sich alle auf Spurensuche begeben.

Und zwar wirklich jede und jeder, die Lust dazu haben. Zeit hat man ja in der Pandemie genug. Die Schule fällt schon wieder aus. In den Kindergärten ist Notbetreuung angesagt, und auch die Vereine dürfen nicht so, wie sie eigentlich wollen.

Keine Erlebnisse? Nein!

So geht es eben auch den Christlichen Pfadfindern der evangelischen Kirchengemeinde Burladingen. Keine Gruppenstunde. Keine Erlebnisse? Nein! Dieter Boßmann und Manuel Schreiner haben die Detektiv-Aktion vorbereitet. "Was blüht denn da?", fragen sie die kleinen und großen Teilnehmer.

Die Unterlagen kann man sich von der Homepage der Kirchengemeinde herunterladen oder im Foyer der Versöhnungskirche abholen, die jeden Dienstag, Donnerstag, Samstag und Sonntag geöffnet ist.

Oma und Opa lernen dazu

Was die Kinder benötigen, steht ebenfalls in den Unterlagen: zwei Blatt Papier, Vesper, wetterfeste Kleidung, ein Pflanzenbestimmungsbuch und Mama, Papa oder Oma beziehungsweise Opa zum Vorlesen und Mitmachen.

Das bedeutet, dass die Eltern oder Großeltern gleich selbst unverhofft zu Pfadfindern werden. "Neue Dinge entdecken und etwas Neues lernen, fast wie in den Wölflingsstunden, nur dass heute nicht Manuel und Dibo mit euch unterwegs sind, sondern Mama oder Papa", erklärt Dieter Boßmann den angehenden Detektiven.

Die Erwachsenen benötigen nur die Unterlagen und eine Kartoffel sowie eine Zwiebel. Klingt doch spannend.

Auf alle Fälle machbar

Verschiedene Spiele können auch gemacht werden. Alles wurde hervorragend vorbereitet. Und die Kinderkirchmitarbeiter haben den Ablauf auch gleich noch um passende Lieder ergänzt.

Das alles ist unter den Hygieneschutzbestimmungen und Pandemieauflagen machbar. Und zugleich eine willkommene Ablenkung von all den Negativschlagzeilen und Beschränkungen. "Also auf in die Natur, ihr Detektive und Pfadfinder!", so die Devise.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: