Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Burladingen "Ach du meine Tüte"

Von
Die neuen Erstklässler freuen sich über ihre Einschulung. Foto: Pfister Foto: Schwarzwälder Bote

Burladingen-Stetten (hp). In der Festhalle Stetten fand die Einschulungsfeier für neun Kinder aus Stetten und fünf aus Melchingen statt. Mit Flötenklängen wurden die Neuen von den Zweit- und Drittklässlern begrüßt.

Musikalisch umrahmte auch die Bläserklasse der Klasse vier unter der Leitung von Markus Best die Feier. Schulleiterin Traub-Müller begrüßte die vielen Besucher. Neben den Kindern und ihren Familien waren auch Ortsvorsteher Hans Locher aus Stetten, Ortsvorsteherin Waltraud Barth-Lafargue aus Melchingen sowie die ehemalige Schulleiterin Bärbel Linzner zu der Feier gekommen. Die Schulleiterin bat die neuen Schüler auf die Bühne, wo sie von ihr in Form von Rätseln vorgestellt wurden. Wenn sich das Kind erkannte, durfte es strecken und seinen Namen sagen. Dann richtete sie noch Worte an die Eltern und erinnert daran, dass zu einer guten Schulzeit auch Zeit, Lob und Anerkennung von Seiten der Eltern gehört.

Im Mittelpunkt stand das Mini-Musical "Ach du meine Tüte" das von der zweiten Klasse unter der Leitung von Andrea Leibold aufgeführt wurde. Am Vorabend der Einschulung ging Lisa mit gemischten Gefühlen ins Bett, skeptisch, ob sie überhaupt in die Schule möchte. Im Traum erschien ihr dann eine Schultüte, die sie in den Klassenraum mitnahm und ihr zeigte, was sie dort erwartet: Buchstaben, Wörter und Zahlen, andere Kinder, die genauso ängstlich sind, und freundliche Lehrer, die den Kindern helfen. Am nächsten Morgen stand Lisa fröhlich auf und ging zuversichtlich in die Schule. In diesem Stück fanden sich die jungen Schulanfänger sicher wieder. Am Ende der Aufführung dürfen die neuen Erstklässler auf die Bühne kommen und zusammen mit den Zweitklässlern das Abschlusslied noch einmal singen. Sie bekamen von den Zweitklässlern eine kleine, gebastelte Schultüte geschenkt, in der sich ein Wunsch für die kommende Schulzeit befand. Klassenlehrerin Dorothee Fuchs ging anschließend mit den Erstklässlern ins Klassenzimmer.

Artikel bewerten
10
loading

Ihre Redaktion vor Ort Burladingen

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.