Die acht Musiker der Band "The Magic Mumble Jumble" stehen für Freiheit und Lebensfreude. Sie zeigen ihr Können am Samstag, 2. Juli, beim Oberwolfacher Buntwald-Festival. Foto: Promo

Bald ist es soweit: Das zweite Buntwald-Festival steht in den Startlöchern und die Vorfreude wächst. Im Juli auf der Bühne im Oberwolfacher Mitteltal sind mit der Band "The Magic Mumble Jumble" sogar Gäste aus den Niederlanden mit dabei.

Oberwolfach. Nur noch wenige Tage, dann steigt die Premiere des Buntwald-Festivals. Am Freitag und Samstag, 1. und 2. Juli, verwandelt sich die grüne Wiese im idyllischen Mitteltal in eine bunte Feierlocation. Am Freitag gibt es eine offene Bühne, am Samstag sorgen sechs Acts für das passende Festival-Feeling – das alles bekanntlich für den guten Zweck. Die einzelnen Bands werden in einer kleinen Serie vorgestellt. Zum Abschluss mit dem siebten Teil geht es um "The Magic Mumble Jumble".

Acht Musiker, acht Mal Spaß, Lebensfreude und positive Energie – so lautet die passende Kurzbeschreibung für The Magic Mumble Jumble, heißt es in einer Mitteilung der Veranstalter. Die Band aus den Niederlanden mit ihrer ganz eigenen Mischung aus Pop, Folk, Rock, Indie und Jazz mache aus jedem Auftritt ein ganz besonderes Erlebnis. Es darf getanzt, gesungen, geküsst und gelacht werden und jeder kann so sein, wie er will.

Musiker waren beim Morgenmagazin zu Gast

Einen Nerv getroffen haben The Magic Mumble Jumble offenbar mit ihrem Hit "Don’t forget", zu dem Tausende während der Pandemie zu Hause getanzt haben als Alternative zu Konzerten in Präsenz. Mehr als eine Million Mal wurde der Song bei der digitalen Musikplattform Spotify inzwischen aufgerufen.

Die Gruppe war auch schon im ZDF-Morgenmagazin zu Gast und tourt diesen Sommer durch Europa: Auftritte in der Schweiz, den Niederlanden, Deutschland und Italien stehen im Terminkalender der Band. Bevor sie am 2. Juli einen Stopp in Oberwolfach einlegen, spielen sie beim Wijland-Festival im niederländischen Dronten und beim Tollwood in München.

Neben der Band aus den Niederlanden werden am Samstag aber auch Künstler aus der Region auftreten: Fabian Oehler alias Effo Schepps aus Schapbach tritt dieses Mal zusammen mit Corinna Harter auf. Die Oberwolfacherin hat das Publikum mit ihrer Stimme schon bei vielen Auftritten im Kinzigtal verzaubert, so der Verein. Mit Slackjoint aus Wolfach sind weitere Lokalmatadoren dabei. Die Zwillinge "Finn und Jonas" aus Dortmund sind wie die beiden anderen Bands ebenfalls "alte Bekannte", die das Publikum schon beim Buntwald-Picknickkonzert im Sommer 2021 begeistert haben. Bei dem Alternativprogramm im vergangenen Jahr mit festgelegten Picknickplätzen mussten die Karten wegen der vielen Anmeldungen sogar ausgelost werden (wir berichteten). In diesem Jahr soll das zweite Festival in Oberwolfach an zwei Tagen nun noch größer werden.

Wieder "internationaler" wird es dabei mit Oimara. Der Liedermacher vom Tegernsee besingt von der Lederhose bis zu seinem Lieblingsgetränk so ziemlich alles – und das auf bayerisch. Glitzer und Glamour bringen Jam Delay mit, die ihrem großen Vorbild – der Soul- und Funk-Größe Jan Delay – in nichts nachstehen wollen.

"Wir haben ein wirklich cooles Line-up zusammengestellt", sagen Vorsitzender Julian Bonath und die zehn weiteren Buntwald-Mitglieder. Sie alle freuen sich auch auf die bunte Bühne am Freitag, bei der Nachwuchskünstler, angehende Musiker oder Kabarettisten ihre Lieder oder ihr Programm präsentieren können. An diesem Tag ist der Eintritt frei, für Samstag sind Eintrittskarten notwendig.

Kartenkauf

Karten für das Oberwolfacher Buntwald-Festival am Freitag und Samstag, 1. und 2. Juli, gibt es nur noch im Internet unter www.buntwald-festival.de und je nach Verfügbarkeit am Festival-Samstag selbst vor Ort. Für die bunte Bühne am Freitag wird kein Eintritt verlangt.