In Afghanistan hat die Bundeswehr den Ruf etabliert, ihre Ortskräfte im Stick gelassen zu haben. Foto: imago images//Nicholas Guevara

Die Bundeswehr muss auch für die humanitären Aspekte ihrer Einsätze mehr Verantwortung übernehmen, meint unser Autor Norbert Wallet

Über 9000 Menschen, die bereits eine Aufnahmezusage der Bundesrepublik erhalten haben, warten noch immer in Afghanistan auf ihre Evakuierung. Viele dieser Menschen leben in einer Extremsituation aus Angst vor Drangsalierung und schwindender Hoffnung auf Hilfe. Sie sind in der deutschen Debatte aus dem Blick geraten.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
29,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen