Früher Busfahrer, jetzt Bundestagskandidat der LKR: Frank Negwer aus Calw Foto: LKR

Der ÖPNV im ländlichen Raum liegt Frank Negwer besonders am Herzen, schließlich arbeitete er lange Jahre als Busfahrer. Doch auch bei Klima, Energie und Corona wünscht sich der Calwer eine andere Politik – und will für die LKR im Wahlkreis Calw/Freudenstadt in den Bundestag einziehen.

Kreis Calw - "Teilweise hat man nur zehn Minuten Pause. In denen kann man sich überlegen, ob man jetzt auf die Toilette gehen möchte oder dann erst in zwei Stunden", sagt Frank Negwer über die Arbeitsbedingungen der Busfahrer im Linienverkehr. Eigentlich fuhr der 57-Jährige immer nur Reisebusse. Nordkap, Sizilien, Polen – er hat viel von der Welt gesehen. Dann kam die Corona-Pandemie, der Markt brach über Nacht zusammen. Der Calwer musste auf den Linienbus umsatteln, doch die dortigen Arbeitsbedingungen waren für ihn nicht mehr hinnehmbar. "Ich war immer gerne Busfahrer", betont Neger. Jetzt hat er die Branche gewechselt, ist Mitarbeiter im Vertrieb. Bei der Bundestagswahl am 26. September tritt er als Kandidat der Liberal-Konservativen Reformer im Wahlkreis Calw/Freudenstadt an.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€