Eine gefährliche Ablenkung: Wer aufs Handy schaut, guckt nicht auf die Straße. Foto: Symbol-Foto: NDABCREATIVITY – stock.adobe.com

Dunningen. Die Polizei Schramberg hat am Mittwochnachmittag bei einer Kontrolle auf der B 462 bei Dunningen mehrere Autofahrer ertappt, die sich am Steuer mit dem Handy beschäftigten, anstatt auf den Verkehr zu achten. Eine riskante Angelegenheit, zumal sich auf der viel befahrenen Strecke zwischen Rottweil und Schramberg in der Vergangenheit eine Vielzahl schwerer Unfälle, zum Teil mit tödlichem Ausgang, ereignet hatten. Innerhalb gut einer Stunde stellten die Beamten zwölf Handy-Verstöße fest. Der überwiegende Teil der Autofahrer mit Handy am Ohr konnte angehalten werden. Die Autofahrer zeigten sich gegenüber der Polizei überraschend einsichtig und begrüßten die Kontrolle. Dennoch erwartet sie ein Bußgeld in Höhe von 100 Euro und ein Punkt in Flensburg. Die Polizei geht davon aus, dass eine Vielzahl von Unfällen im Straßenverkehr durch Ablenkung geschehen und trotz moderner Fahrzeugtechnik immer noch viele Autofahrer während der Fahrt mit dem Smartphone hantieren, anstatt vorhandene Freisprechanlagen zu nutzen. Die Polizei wird gerade auf unfallträchtigen Strecken, wie der B 462, weiterhin kontrollieren.

Dunningen. Die Polizei Schramberg hat am Mittwochnachmittag bei einer Kontrolle auf der B 462 bei Dunningen mehrere Autofahrer ertappt, die sich am Steuer mit dem Handy beschäftigten, anstatt auf den Verkehr zu achten. Eine riskante Angelegenheit, zumal sich auf der viel befahrenen Strecke zwischen Rottweil und Schramberg in der Vergangenheit eine Vielzahl schwerer Unfälle, zum Teil mit tödlichem Ausgang, ereignet hatten. Innerhalb gut einer Stunde stellten die Beamten zwölf Handy-Verstöße fest. Der überwiegende Teil der Autofahrer mit Handy am Ohr konnte angehalten werden. Die Autofahrer zeigten sich gegenüber der Polizei überraschend einsichtig und begrüßten die Kontrolle. Dennoch erwartet sie ein Bußgeld in Höhe von 100 Euro und ein Punkt in Flensburg. Die Polizei geht davon aus, dass eine Vielzahl von Unfällen im Straßenverkehr durch Ablenkung geschehen und trotz moderner Fahrzeugtechnik immer noch viele Autofahrer während der Fahrt mit dem Smartphone hantieren, anstatt vorhandene Freisprechanlagen zu nutzen. Die Polizei wird gerade auf unfallträchtigen Strecken, wie der B 462, weiterhin kontrollieren.