Bürgermeisterin Annick Grassi ehrte verdiente Blutspender in der Gemeinde.Foto: Wagner Foto: Schwarzwälder Bote

Engagement: Ehrung in der Gemeinderatssitzung / Aktuelle Versorgungslage "sehr verheerend"

Waldachtal. Bürgermeisterin Annick Grassi ehrte im Rahmen der öffentlichen Gemeinderatsitzung am vergangenen Dienstag verdiente Blutspender aus den Reihen der Bevölkerung. "Wer Blut spendet, der rettet Leben. Das kann man nicht oft und laut genug sagen", betonte Grassi in der Sitzung. "Wir können alle mal in die Situation kommen, in der wir auf das Blut anderer Menschen angewiesen sind", gab Grassi ferner zu bedenken. Schließlich werden die Blutkonserven, welche zudem nicht ewig haltbar seien, hauptsächlich für Operationen dringend benötigt.

Und die aktuelle Versorgungslage in Deutschland sei momentan sehr verheerend, wie sie anhand des Blutgruppenbarometers vom DRK-Blutspendedienst Baden-Württemberg/Hessen dem Gremium veranschaulichte. Bei den Blutgruppen 0+ und 0- herrscht sogar akuter Notstand.

Deshalb hob Grassi die freiwilligen Blutspender ganz besonders hervor: "Danke fürs Leben retten und Vorbild sein." Die Blutspenderehrennadel in Gold mit Urkunde wurde Julian Axt, Jürgen Buss, Mike Link, Marjatta Pfau und Tobias Unterstein für zehnmaliges Blutspenden überreicht. Bürgerin Bianca Rampf spendete 25-mal Blut, während Gerhard Schäuffele 50-mal Blut spendete. Hierfür wurde die goldene Ehrennadel mit Lorbeerkranz und der eingravierten Spendenzahl überreicht. Für 75 Blutspenden wurde Wolfgang Lehmann mit der goldenen Ehrennadel mit goldenem Eichenkranz und eingravierter Spendenzahl ausgezeichnet.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: